Pentekoste - 50 Tage nach Ostern hat der Geist seinen Durchbruch

Pfingsten.

Da trifft es sich gut, dass grad heute mein Interview mit Prof.M.Vogt über die Autosuggestion - den konstruktiven praktischen Umgang mit dem Geist - ins Netz gestellt wurde; http://quer-denken.tv/index.php/mfv-tv/557-autosug...

Vor 90 Jahren war die Autosuggestion in kurzer Zeit durch die enormen praktischen Erfolge des französischen Apothekers Émile Coué (1857-1926) zur weltberühmten Selbsthilfe-Methode geworden.

Zehntausende Hilfesuchende aus aller Welt kamen jedes Jahr mit ihren großen ungelösten Gesundheits- und Lebensproblemen zu Coué nach Nancy, und da aus den öffentlichen, kostenlosen Sitzungen nur die erstaunlichsten Erfolge berichtet wurden, wurde der Zustrom immer größer.

Coué unternahm zwei Tourneen durch die USA, besuchte die großen Städte Europas und war 1925 zweimal wochenlang in der Schweiz unterwegs. Die ganze Schweiz war damals im Coué-Fieber und von daher hat die Schweiz auch ihre besondere Coué-Tradition, die sie sich bewahren sollte.

Von seinen zahlreichen Konkurrenten ragt Coué hervor, weil er die Autosuggestion nicht auf eine Mentaltechnik reduziert hat.

Er zeigt, dass die Autosuggestion die angeborene, unaufhörlich wirksame KRAFT unseres Geistes ist, die - je nach unserem Umgang damit - sehr gute aber auch sehr schlechte Wirkungen hervorbringt.

Wer das verstanden hat, weiß, dass er nichts Sinnvolleres tun kann, als möglichst sofort BESSERE AUTOSUGGESTION zu lernen.

Ich wünsche allen guten Erfolg.

Franz Josef Neffe
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.