SG-Handicap Nördlingen: mit 11 Meistertiteln in die Freiluftsaison gestartet

Die 7 Athleten des Integrativen Sportverein SG-Handicap mit Trainer Andreas Eder und Paralympicsstar Birgit Kober (vorne)
Die Leichtathleten des Integrativen Sportvereins SG-Handicap Nördlingen sind im Mai mit großartigen Ergebnissen in die Freiluftsaison gestartet. In Singen fanden die 6. Offenen Süddeutschen Meisterschaften der Behinderten in der Leichtathletik statt. Die baden-württembergische Stadt, gelegen im Kreis Konstanz, richtet seit Jahren das Event aus und präsentiert sich laut Oberbürgermeister Bernd Häusler als barrierefreie Sportstadt. Die über 100 Sportlerinnen und Sportler, die in den verschiedenen Leichtathletik-Disziplinen an den Start gingen, sind sowohl Menschen mit körperlichen als auch Menschen mit geistigen Behinderungen. Jedes Jahr treffen sich dort auch die Stars der Behindertensportszene, unter anderem hochkarätige Paralympicsteilnehmer wie beispielsweise die mehrfache Goldmedaillengewinnerin Birgit Kober aus München.

Mit sieben Sportlern waren die Nördlinger vor Ort vertreten. Bei den Damen war Susanne Frauenberger die erfolgreichste Teilnehmerin im Bereich der Seniorinnen. Sie holte für den SG-Handicap Nördlingen gleich vier Meistertitel, im Kugelstoßen, Diskuswurf, Speerwerfen und im Standweitsprung.

Bei den Senioren Wettbewerben der Herren traten Werner Wiedemann und Martin Leiminger an. Leiminger erreichte im 100 Mal Lauf der Senioren, im Standweitsprung und im Diskuswurf jeweils den dritten Platz; im Kugelstoßen wurde er Vierter. Wiedemann wurde zwei Mal Vizemeister im 800 Meter Lauf und im Speerwerfen, im 100 Meter Lauf und im Kugelstoßen wurde er Süddeutscher Meister in seiner Altersklasse.

Das Siegertreppchen des 100 Meter Laufs der Männer teilten sich gleich drei Nördlinger: Markus Protte siegte bei Gegenwind mit 13,29 Sekunden vor dem jüngsten SG-Handicap Teilnehmer Daniel Weinert (13,50 Sekunden) und Mickel Schwab (13,53 Sekunden). Im Kugelstoßen wurde das Treppchen einmal durch gewechselt – den erneuten dreifach Erfolg für die Nördlinger führte in dieser Disziplin Weinert mit 8,92 Metern an, vor Schwab (8,67 Meter) und Protte (8,46 Meter). Durch seinen ersten Platz im Diskuswerfen (23,64 Meter) stand auch Mickel Schwab einmal ganz oben, vor seinem Teamkollegen Weinert auf Platz Zwei (22,17 Meter). Markus Protte konnte zusätzlich den 200 Meter Lauf sowie den Weitsprung für sich entscheiden und stockte sein Einzelmeistertitelkonto somit auf drei Titel auf. Auch die 4x100 Meter Staffel der SG-Handicap Herren konnte überlegen den Meistertitel gewinnen: nach 53,75 Sekunden erreichten Werner Wiedemann, Markus Protte, Mickel Schwab und Daniel Weinert als erstes Team das Ziel.

Die 20-jährige Mandy Frauenberger war in den Damenwettbewerben ebenfalls sehr erfolgreich. Im Kugelstoßen wurde sie Dritte, im Diskuswurf sowie im Speerwurf jeweils Vizemeisterin. Im Speerwurffinale der offenen Klasse (Teilnehmer mit verschiedensten Handicaps) musste sich die Nachwuchsathletin mit gerademal einem Punkt weniger nur Paralympicsgewinnerin Birgit Kober geschlagen geben.

Die insgesamt 11 Meistertitel sowie die zahlreichen großartigen Platzierungen der sieben Sportlerinnen und Sportler des Integrativen Sportvereins trugen dazu bei, dass der SG-Handicap Nördlingen der erfolgreichste Verein der süddeutschen Meisterschaften war. Mit diesen Titeln im Gepäck wird nun schon wieder fleißig auf die Internationalen Deutschen Meisterschaften hingearbeitet, die Ende Juni in Berlin stattfinden werden.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.