SG-Handicap Nördlingen erfolgreich bei den Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Behinderten in Weinstadt

Die erfolgreichen Athletinnen und Athleten des Integrativen Sportvereins SG-Handicap Nördlingen: (v.l.) (hinten) Markus Protte, Mickel Schwab, Coach Andreas Eder, (vorn) Martin Leiminger, das Ehepaar Lars und Mandy Frauenberger, Werner Wiedemann, Susanne Frauenberger, Daniela Heinz
Die Leichtathleten des Integrativen Sportvereins SG-Handicap Nördlingen hatten am vergangenen Wochenende bei den Süddeutschen Leichtathletikmeisterschaften der Behinderten ihre Generalprobe vor den beiden Jahreshöhepunkten, den Special Olympics, sowie den Internationalen Deutschen Leichtathletikmeisterschaften der Behinderten, die jeweils Ende Mai beziehungsweise Ende Juni in Düsseldorf und Berlin stattfinden.

SG-Handicap Athleten die erfolgreichsten "Bayern"

Im baden-württembergischen Weinstadt holten bei perfektem Leichtathletikwetter bayerische Athleten insgesamt 23 Gold-, 13 Silber- und 3 Bronzemedaillen – der Großteil davon ging an die Sportlerinnen und Sportler des Nördlinger Sportvereins. Mit 17 Mal Gold, 7 Mal Silber und 2 Mal Bronze war die Vereinsleistung überragend und das obwohl nur eine kurze Freiluftvorbereitung vorausgehen konnte. Für die Fahrt nach Weinstadt war dem Verein ein Bus der Donau-Ries-Werkstätten zur Verfügung gestellt worden.

Drei Mal vier Einzeltitel

Die meisten Titel bei den Herren konnte Markus Protte erreichen, vier davon Einzeltitel, sowohl ein weiterer Meistertitel mit der Staffel. Ihm gleich tat es bei den Seniorenwettbewerben der Herren Werner Wiedemann. Bei den Frauen war Susanne Frauenberger mit vier Einzeltiteln erfolgreich.

Rekorde, Rekorde
Neben den zahlreichen Medaillen stellten die Athletinnen und Athleten aus Nördlingen auch neue Rekorde auf, allein drei davon bei den Senioren. Werner Wiedemann erreichte mit einer Zeit von 2:41,89 Minuten im 800 Meter Lauf und mit 6,50 Metern beim Kugelstoßen gleich zwei neue deutsche Seniorenrekorde. Daniela Heinz verbesserte ebenfalls im Kugelstoßen ihren eigenen deutschen Rekord von 7,21 Meter auf 7,30 Meter. Häufig traten die Sportlerinnen und Sportler des Integrativen Sportvereins in der selben Kategorie oder Klasse – in die sie jeweils aufgrund den Grades beziehungsweise die Art der Behinderung, sowie ihres Alters eingeteilt werden – gegeneinander an, weshalb oft das Podest ganz in Nördlinger Hand war.

Staffel in altbewährter Besetzung

Durch verletzungsbedingten Ausfall einiger jüngerer Athleten startete die 4x100m Staffel der Nördlinger wieder einmal in altbekannter Besetzung. Mit einer Kombination aus Jung (Markus Protte und Mickel Schwab) und Alt (Martin Leiminger und Werner Wiedemann) konnte sie in einer Zeit von 55,03 Sekunden Platz 1 erreichen.

Einzel-Ergebnisse

Die Einzel-Ergebnisse im Überblick:

Herren:
Markus Protte: 4 Mal Platz 1 (100 Meter Lauf, Klasse T28), (200 Meter Lauf, Klasse T28), (Weitsprung), (Kugelstoßen F28)
Mickel Schwab: Platz 1 (Diskuswurf F28), 2 Mal Platz 2 (200 Meter Lauf, Klasse T28), (Kugelstoßen F28)
Lars Frauenberger: 3 Mal Platz 1 (100 Meter Lauf), (200 Meter Lauf), (Diskus); gestartet jeweils in der Offenen Klasse

Senioren Wettbewerbe der Herren:
Werner Wiedemann: 4 Mal Platz 1 (100 Meter Lauf), (800 Meter Lauf, (Standweitsprung), (Kugelstoßen)
Martin Leiminger: Platz 1 (Diskuswurf) und 2 Mal Platz 2 (100 Meter Lauf), (Kugelstoßen)

Damen:
Mandy Frauenberger: 2 Mal Platz 1 (Diskuswurf), (Speerwurf) und Platz 5 (Kugelstoßen)

Seniorenwettbewerbe der Damen:
Susanne Frauenberger: 4 Mal Platz 1 (Standweitsprung), (Kugelstoßen), (Diskuswurf), (Speerwurf)
Daniela Heinz: Platz 2 (Diskus) und Platz 3 (Kugelstoßen)
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.