Die Rollbahn ist zu kurz

Nördlinger Jungstorch DER AU724 und sein erster Ausflug . . .

so ein Schlingel, er hat sich wohl verrechnet - landet inmitten der Altstadt in engen Gassen und Höfen. Landen in der Enge geht ja noch - aber das Starten? Die Rollbahn ist für so einen Anfänger doch viel zu kurz.

Vermutlich wollte er nur mal mit dem Auto vor die Stadttore gebracht werden. Den Wunsch hab ich ihm erfüllt, ihn sachte „eingefangen“, in eine Decke gehüllt und uns beide durch einen besorgten Anwohner an den Goldbach fahren lassen, die beliebte Futterwiese der Altstörche.

Die Eltern flogen x-mal dem Kleinen entgegen, wollten sich kümmern - aber was macht der Dickkopf? "ich bleibe hier" . . . und fliegt auf das nächste Hausdach.

Nach einer Nacht auf einem Schornstein in Baldingen ist er wieder wohlbehalten bei seinen 3 Geschwistern auf dem Horst in der Stadtmitte von Nördlingen gelandet.

Also ihm geht es gut, kann schreiten und fliegen - und hat auch schon mal auf der Wiese nach Futter "gewühlt" . . .

. . . und heute geht der Flugbetrieb weiter. Mal sehen, ob es dieses Mal klappt mit dem Starten und auch Landen.

Auf alle Fälle: die Schutzengel stehen bereit
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
5 Kommentare
17.157
Basti S. aus Aystetten | 28.06.2015 | 16:32  
57.322
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 28.06.2015 | 17:33  
3.306
Andrea Münch aus Bad Wildungen | 28.06.2015 | 20:31  
8.212
Heidi Kaellner aus Nördlingen | 29.06.2015 | 07:13  
12.161
Erika Walther aus Augsburg | 29.06.2015 | 13:38  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.