Der neue Trend zum Abnehmen: Green Smoothies!

Ganz einfach abnehmen mit dem "Green Smoothie" (Foto: pixabay)

Green Smoothies, eine gute Art gesund und ohne Jo-Jo Effekt abzunehmen. Der Smoothie hält was er verspricht, der grünen Farbe nach zu urteilen, kann er gar nicht ungesund sein. Die Idee stammt aus der Natur, unser größtes Vorbild. Die neue Diät besteht nur aus einem Getränk, das aus Salat und Früchten besteht. Kann es den gewünschten Erfolg erziehen und wie ist der beliebte "Green Smoothie" entstanden?

Zum Abnehmen und auch zum gesünder Ernähren ist der "Green Smoothie" die perfekte Möglichkeit. Doch niemand kann glauben, dass die „Erfinderin“ des Green Smoothies, die Idee von den Berggorillas abgeschaut hat. Sie essen den ganzen Tag Blätter zusammen mit verschiednen Obstsorten und sind so gut wie nie krank. Das müsste doch auch bei Menschen funktioniere! Da den Menschen ganze Blätter nicht so gut bekommen, wurden sie einfach zusammen mit anderen Zutaten in einem Mixer zerkleinert und zu einem Smoothie verarbeitet.

Was kann das Wundergetränk?

Durch die schonende Zubereitung des Gemüse-Frucht-Cocktails bleiben Vitamine, Mineral- und Ballaststoffe und Aminosäuren enthalten und gehen nicht verloren. Durch regelmäßigen Konsum des Smoothies soll die Vitalität und Energie gesteigert werden, die Haut regeneriert sich und auch die Haare werden kräftiger und schöner, gute Laune verursacht er außerdem. Das Getränk soll sogar zu einer besseren Verdauung führen und bei der Gewichtsabnahme helfen. Wer jedoch viele Pfunde verlieren will, sollte daran denken, dass der Green Smoothie als Mahlzeit zu behandeln ist, nicht nur um den Durst zu löschen.

Green Smoothies selber machen?

Jeder kann seinen individuellen Smoothie kreieren, größtenteils ist es egal, welche Blätter in das Getränk kommen. Die Auswahl zwischen verschiedenen Blattsalaten, Kräutern, Wildsalaten oder Gemüsesorten ist enorm groß. Damit der Smoothie auch schmeckt, kann Obst aller Art dazu gemischt werden, vor allem Bananen und Mangos sind sehr geeignet. Der Fantasie sind demnach keine Grenzen gesetzt. Je nach Geschmack kann mehr Obst oder mehr Grünes in den Standmixer gegeben werden. Am Anfang empfiehlt es sich, zu sieben Teilen Obst und zu drei Teilen Gemüse zu mixen, da es noch süßer ist. Normalerweise ist es am Besten, in einem Verhältnis von 60 zu 40 zu mischen. Zunächst wird nur das Grünzeug in den Mixer gegeben, danach das etwas härtere Obst und zum Schluss das Weiche und eine Flüssigkeit nach Wahl, z.B. Orangensaft oder Wasser. Wenn dem Smoothie der besondere Kick fehlt, können entweder Leinsamen, Ingwer, Leinöl, Kokosöl oder Haferflocken zugegeben werden. Ob der Gemüse-Frucht-Cocktail das Hält, was er Verspricht? – Probieren sie es aus!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.