Auswärtssieg bei der JFG Lechfeld

Am heuten Samstagvormittag mussten wir zum Auswärtsspiel nach Untermeitingen, wo die JFG Lechfeld beheimatet ist. Das Hinspiel hatten wir zwar mit 9:3 gewonnen, doch war das Spiel nicht berauschend. Genauso wie das letzte Spiel in Lechhausen. Wir wollten heute wieder eine Reaktion auf dem Platz sehen um unsere Ansprüche weiter hoch zu halten.

Am Anfang taten wir uns richtig schwer gegen eine kämpferisch gut eingestellte Truppe. Zwar kamen wir auch zu 2 Großchancen, aber wie das zur Zeit so ist, wir treffen das Tor einfach nicht richtig. So dauerte es bis zur 13. Minute ehe Tom das 1:0 erzielen konnte, nachdem er alleine auf den Torhüter zulief und diesen umkurvte. Jetzt brauchte er den Ball nur noch reinschieben. Jetzt unterliefen uns aber gerade in der Abwehr immer mehr Stellungsfehler durch Andi. Er unterlief immer wieder hohe Bälle und somit kamen die Hausherren zu guten Kontermöglichkeiten. Andi konnte sich heute bei Elias und seinen Teamkollegen bedanken, dass sie heute so in die bresche gesprungen sind. In der 18. Minute konnten wir durch Michi das 2:0 erzielen als er sich über außen gut durchsetzte und den Ball im Tor einschob. Nun lief es ein wenig besser von unserer Seite aus und wir konnten bis zur Halbzeit den Spielstand auf 5:0 erhöhen. Torschützen waren noch Mauri (20.), Lucas (27.) und Daniel (30.). Aber wir müssen auch ganz ehrlich sein, von einigen Spieler sind wir zur Zeit ein wenig enttäuscht, denn sie rufen ihr Potenzial nicht ab, was schade ist. Nach einer kurzen Halbzeitansprache wollten wir die 2. Halbzeit ein wenig besser gestalten, was uns auch zum Teil gelang. Das mal ein Pass nicht richtig ankam ist zu verschmerzen, doch die Grundlegenden Dinge wie Entgegenkommen, Tropfen lassen, Ball fordern oder die Laufbereitschaft einiger muss langsam in die Köpfe rein. Anfang der 2. Halbzeit hatte Ben 2 gute Tormöglichkeiten, die aber leider nicht saßen. Aber anstatt weiter zu machen ließ er wieder einmal den Kopf hängen. Nach einem kurzen Gespräch an der Seitenlinie kam die 39. Minute indem er sich endlich mal wieder durchsetzte und zum 6:0 einnetzte. Jetzt ließen wir den Gegner weiter laufen und wollten unser Spiel weiter durchziehen. In der 47. Minute war es dann Sebi, der auf 7:0 erhöhte. Die letzten 5 Minuten des Spiels erhöhten wir noch einmal den Druck und erhöhten den Spielstand auf 9:0. Den wahrscheinlich schönsten Spielzug konnten wir in der 58. Minute zeigen, als sich Lucas über rechts durchsetzte, die Flanke reingab und Sebi diesen Ball technisch sauber runterstopte und dann volley auf das Tor schoß. Zur Belohnung war dies das 10:0. Kurz vor dem Ende erhöhte Mauri noch das 11:0.

Ein Sieg, der in dieser Höhe auch verdient war. Nur müssen wir auch realistisch sein und sagen, dass wir wieder zuviele Torchancen liegen gelassen haben. Denn normalerweise hätten wir das Ergebnis viel höher gestalten müssen. Wir hoffen das gerade die Spieler die zur Zeit abgebaut haben in den Pfingstferien zu ihrer alten Stärke zurück finden. Das Training geht zwar weiter aber es muss sich jeder im Klaren sein was er auf dem Platz für Aufgaben hat. Und ohne Laufbereitschaft, Kampfgeist wird es nicht funktionieren. Natürlich gibt es auch Spieler die ihre Sache gut machen die wir auch einmal loben müssen. Jetzt haben wir noch 3 Spiele in dieser Saison zu absolvieren, die wir zu 100% Konzentriert angehen wollen. Weiter so.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.