Caritas-Seniorenzentrum Notburga – besuchte den Zoo in Augsburg –

Durch die Pflegedienstleitung, Frau Schneller, wurde für die fitten Bewohnerinnen und Bewohner dieser Zoobesuch organisiert.

Ich hatte mich als Begleitperson angeboten und wollte auch meine „Rollstuhlführerscheinkenntnisse“ wieder auffrischen. ;-))

Gesagt, getan und los ging es. Fotografieren konnte ich nicht viel, weil ich mich ja um die Bewohnerin kümmerte.

Ich erlebte wieder wie schwierig und auch schwer es ist, einen Rollstuhl zu lenken. Die unebenen Wege bemerkt man zu Fuß gar nicht so sehr. Oder z.B. die „Steigung“ zum Steinbockgelände hinauf, dieser Weg ist so beschädigt, dass ich oben „Anschubhilfe“ benötigte.

Die Kattas fanden den Rollstuhl meiner Betreuten hoch interessant und anscheinend auch schmackhaft. Die Fußstützen und Reifen wurden abgeschleckt, sogar die Schuhe.

Viel zu schnell vergingen die 2 1/2 Stunden, die Bewohnerinnen und Bewohner waren begeistert von dem Ausflug in die Tierwelt.
3 3
1 3
1 3
3 3
2
1 2
3
1 2
3
3
1 3
2 3
3
3
1 2
8
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
4 Kommentare
9.593
Nicole Käse aus Wunstorf | 29.05.2014 | 16:38  
19.468
Erika Bf aus Neusäß | 29.05.2014 | 17:38  
19.468
Erika Bf aus Neusäß | 29.05.2014 | 19:38  
12.396
H K aus Emmendingen | 29.05.2014 | 23:29  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.