Vorlesetag an der Eichenwaldschule Neusäß

Der bundesweite Vorlesetag findet seit 2004 jedes Jahr am dritten Freitag im November statt. Er setzt ein öffentlichkeitswirksames Zeichen für die Bedeutung des Vorlesens. Ziel ist es, Begeisterung für das Lesen und Vorlesen zu wecken und Kinder bereits früh mit dem geschriebenen und erzählten Wort in Kontakt zu bringen.
Das Konzept ist einfach: Jeder, der Spaß am Vorlesen hat, liest an diesem Tag anderen vor, zum Beispiel in Schulen, Kindergärten, Bibliotheken oder Buchhandlungen.
Die Grundschullehrer der Eichenwaldschule stellten ihren Schülern bereits eine Woche vor dem Vorlesetag acht ganz unterschiedliche Bücher zur Auswahl. Am Freitag, den 20.11., war es dann soweit. Gleich morgens um 8.00 machten sich die Kinder auf den Weg zu ihrem „Wunschtitel“. Es dauerte nicht lange bis die kleinen Zuhörer in die lustigen, spannenden und magischen Geschichten, die ihnen ihre versierten „Vorleserinnen“ präsentierten, eintauchten.

Da verflog eine Schulstunde im Nu und viele der Grundschüler hätten die Vorlesezeit gerne noch verlängert. Da hilft nur, sich den Namen des Buches zu merken und ihn auf seinen Wunschzettel an das Christkind zu setzen.
Sonja Christensen / 20. November 2015
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.