Projekt-Jugendorchester Diedorf-Neusäß schließt erfolgreiche Konzertreihe mit Muttertagskonzert ab

Das Projektorchester Neusäß-Diedorf mit Ihren Dirigenten Peter Weber (links) und Markus Meyr-Lischka (rechts)
Dem Jugendblasorchester der Sing- und Musikschule Neusäß e. V.ist es inzwischen schon zur Tradition geworden, neue Kontakte zu knüpfen, bzw. bestehende Musikerfreundschaften zu festigen. Nach erfolgreichen Konzerten und Wettbewerben mit dem Marktorchester des Musikvereins Aindling sowie dem Jugendblasorchester des Musikvereins Biberbach wurde nun der Kontakt zum benachbarten Diedorf geknüpft. Viele der Jugendlichen kennen sich schon aus der Schule, von Freizeitaktivitäten oder dem Bezirksjugendorchester des Allgäu-Schwäbischen Musikbundes, Bezirk XV Augsburg. So lag der Gedanke an ein gemeinsames Projekt nahe.
Bereits im Januar haben die beiden Dirigenten Markus Meyr-Lischka und Peter Weber das einzustudierende Konzertprogramm festgelegt, welches in den wöchentlichen Proben der Orchester, einer gemeinsamen Probenphase am ersten Aprilwochenende im Bruder-Klaus-Heim in Violau erarbeitet wurde.
Das Probenwochenende der ca. 45 Jugendlichen zwischen 11 und 18 Jahren begann bereits mit einer ersten Gesamtprobe, anschliessend wurden mit Gastdozenten in Registerproben noch der musikalische Feinschliff erarbeitet, das Gesamtergebnis wurde in den Abschluß-Gesamtproben zusammengefügt. Es enthielt unter anderem konzertante Werke sowie Film- und Unterhaltungsmusik.
Mit zwei Stücken aus dem Konzertprogramm hat sich das „Projekt-Jugendorchester Diedorf-Neusäß“ zudem in einem musikalischen Wettstreit in Herbertshofen am 24. April mit anderen Orchestern der gleichen Leistungsstufe gemessen und dabei einen guten Erfolg erzielt. Der krönende Abschluss des Tages war sicherlich auch das gemeinsame Eisessen, das jeweils vom Musikverein Diedorf und der Stadtkapelle Neusäß gesponsert wurde.
Das Komplett-Programm wurde am 08. April anlässlich eines Benefizkonzerts zu Gunsten der Evang. Sozialstation Augsburg West GmbH vorgestellt. Dabei konnte ein Erlös von 1400 Euro erspielt und gespendet werden. Auch das bereits zur Tradition gewordene Muttertagskonzert am 08. Mai im Pfarrsaal der Pfarrei Nikolaus von Flüe in Westheim war sehr gut besucht; die Gäste wurden mit Kaffee und leckeren selbstgebackenen Kuchen nicht nur musikalisch, sondern auch kulinarisch verwöhnt. Simon Trischberger, der das Amt des Jugendvertreters im April 2016 an Anne Fischer weitergegeben hat, konnte sich für die großartige Unterstützung und Organisation bei der Elternvertreterin Alexandra Berchthold mit einem großen Blumenstrauß bedanken. Auch den Besucherinnen des Konzerts wurde zum Abschluss ein Blümchen mit lieben Muttertagsgrüßen überreicht.
Großer Dank seitens der Dirigenten ist auch den Eltern für zahlreiche Fahrdienste auszusprechen, ebenso an Musikverein Diedorf und Stadtkapelle Neusäß für Mithilfe bei Auf- und Abbau, Schlagwerk- Transport und das zur Verfügung stellen des Schlagwerk-Equipments.
Der nächste Auftritt des Jugendblasorchesters der Sing- und Musikschule Neusäß e. V. ist anlässlich des Jubiläums des Bayer. Roten Kreuzes am 10. Juli, beginnend ab 11 Uhr im Foyer der Stadthalle Neusäß.
Wer mitspielen möchte beim JBO der Sing- und Musikschule kann sich gerne an den Dirigenten Peter Weber wenden oder donnerstags zu den Proben im Haus der Musik, Daimlerstr. 3 a, Neusäß, Raum 210 um 17.45 – 19.15 Uhr kommen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.