Jahresrückblick im Jugendkulturhaus Stereoton

Aktivspielplatz
  Das neue Gebäude, sowie das Konzept des neuen Jugendkulturhauses STEREOTON haben sich bewährt. Eine feste Besucherstruktur, buntgemischter Jugendlichen hat sich bereits eingespielt.

Der Leiter Markus Bzduch, sowie seine Kolleginnen, Lisa-Marie Lemcke und Anja Müller, waren rund um das Jahr damit beschäftigt das Konzept zu verwirklichen. Neben der Arbeit im Offenen Betrieb kümmerten sich das Team um die Organisation der Neusässer Job-Info-Börse, sowie um das Ferienprogramm und den KinderKulturKalender. Zudem kam die Öffentlichkeits- und Vernetzungsarbeit, sowie die Unterstützung des Jugendbeirates, um nur einige der Aufgaben der drei hauptamtlichen Sozialarbeiter_innen zu nennen.

Hauptaugenmerk 2016 – Aufbau der Jugendkultur und Jugendkultur im STEREOTON

Das Team entwickelte Aktionen für den Betrieb. So hat fast jeder Öffnungstag im jungen Café eine Besonderheit: Dienstags können die Besucher umsonst Kicker spielen, Donnerstags ist Obsttag und Freitags haben die jungen Menschen die Möglichkeit ihre eigene Musik aufzulegen. Zudem gibt es eine Tauschbücherei. Einmal im Monat wird das Café zur Chill-Area, in der die Musikvideos in Szene gesetzt werden. Von kreativen Arbeiten (z.B. Jutebeutel gestalten, Kooperationsspiele, Kerzen ziehen, etc.), über Tipps und Tricks von einem Profitischkicker bekommen, bis hin zum Frühlingsfest mit kleinen Wettbewerben oder einfach nur X-Box zocken auf der Leinwand. Es gab etliche Koch- und Backangebote, bei denen es auch darum ging, welche Lebensmittel nachhaltig, qualitativ-hochwertig und gesund sind. Highlight dabei war der komplett selbstgemachte Burger mit Pommes und das „Perfekte Dinner“. So wurde so mancher leidenschaftlicher Koch entdeckt. Neben diesen Aktionen gibt es ein dauerhaftes Angebot an Gerichten im Jugendcafé, das durch frischzubereitete Gerichte ergänzt wird.

Als besonderes Event zum Sommerabschluss war der Radausflug zum Bubblesoccer. Anschließend gab es eine Grillparty im Stereoton.
Während das Café bereits 2015 in Betrieb genommen wurde, konnte das Außengelände des Jugendkulturhauses Stereoton dieses Jahr erstmalig in der ganzen Fläche genutzt werden. So wurde nicht nur während des Ferienprogramms das gesamte Gelände (Arenastufen, Spielfläche, Feuerstelle und Wiese) genutzt, sondern auch von den Besucher_innen des jungen Cafés. Es wurde sportlich (Federball, Kegelball, etc.) und gemütlich beim Lagerfeuer.
Das diesjährige Open Air im STEREOTON - City Sound – war das Sommer- und ‚Außengeländenutzungs‘-Highlight im Jugendkulturhaus. Im Rahmen des Musiksommers der Stadt Neusäß brachte das Team des STEREOTONs am 04. Juni erstmals ein Open Air auf das Freigelände. Musikalische Unterstützung kam von der Big Band, der Musikschule Neusäß, PAINCAKE und STACIA (zwei Bands, aus dem Finale des Band des Jahres-Contestes der neuen szene Augsburg), sowie dem DJ 4 Seasons.

Weitere Veranstaltungen folgten, z.B: DJ’s, Jam Sessions (von Jugendlichen organisiert), LIVE-Konzerte, Skilagerabschlussfest der Realschule Neusäß, Themenpartys (tlw. von Jugendlichen organisiert), Friedensfeuer. Bildende Aktionen und Workshops kamen auch nicht zu kurz. So gab es eine Gesprächsrunde mit Herrn Greiner, ein Irish Pub mit englischen Quiz und einen Themenmonat unter dem Titel: Ausland & Co. Ein Workshop in Bezug auf Haut & Haar, sowie einen Hip-Hop-, Beatbox- und Acapella- Workshop, ein Poetry-Slam und ein Chorworkshop fanden ebenso statt.

„Besonders freuen wir uns derzeit auf unseren laufenden Selfie-Contest, welcher die Fähigkeiten, die diese Jugendkultur prägt aufzeigen und fördern soll“. 2017 wird es dann – ab 20 Einsendungen – eine Ausstellung und Vernissage mit Prämierung geben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.