Eichenwaldschule: Geschichten zuhören verleiht der Fantasie Flügel

Im Gegensatz zum Fernsehen, das alle Bilder schon vorgibt, lässt das Vorlesen der Vorstellungskraft freien Raum. Beim „Vorlesetag“ der Eichenwaldschule konnten alle Grundschüler diese Fähigkeit genüsslich trainieren. Nachdem sie sich an einem Auswahltag aus acht angebotenen Kinderbüchern ihren persönlichen Favoriten ausgewählt hatten, war es dann eine Woche später soweit. Die Kinder erfuhren, welcher Vorleser, sprich welche Lehrerin, sich hinter dem Titel verbarg und machten sich gespannt auf den Weg zum jeweiligen Klassenzimmer. Dort hatten sie Gelegenheit, 45 Minuten lang in die Welt des dort vorgelesenen Buches einzutauchen. Die Mehrheit der kleinen Zuhörer hätten die Vorlesezeit zu gerne noch verlängert. Aber: Alle Schüler, einschließlich der Erstklässler, können ja lesen und somit hieß es jetzt, wer das Ende der gehörten Geschichte erfahren will, muss selber weiterlesen.
Sonja Christensen
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.