40 Jahre und kein bisschen leise - Ein Rückblick auf das Jubiläumsjahr der Stadtkapelle Neusäß e.V.

Die Stadtkapelle in Berlin
 
Miss-ASM Wahl
Das Jahr 2016 neigt sich dem Ende und die Stadtkapelle Neusäß blickt auf ein ereignisreiches Jahr ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums des Vereins zurück.

Begonnen hat das Jahr, wie inzwischen ganz zur Tradition geworden, mit dem Neujahrsanblasen. Im Jahr 2016 wurden die Bewohner von Alt-Neusäß mit musikalischen Wünschen im neuen Jahr willkommen geheißen. Bei relativ milden Temperaturen zogen zwei Gruppen am 02. und 03. Januar durch die Straßen und wurden von den Alt-Neusässern herzlich aufgenommen und mit großzügigen Spenden sowie leckerer Weihnachtsbäckerei und dem ein oder andern Schnäpschen bedacht. Am 18.01. trafen sich wieder einige Mitglieder der Stadtkapelle beim Jahres-Workshop zu konstruktiven Gesprächen, um die Events rund ums Jubiläumsjahr zu planen. Vom 19.02. – 21.02. trafen sich die Musikerinnen und Musiker zum Probenwochenende im Reiberhof in Aichen, um ausgiebig für das im März anstehende Frühjahrskonzert zu üben. Wie sich am 19.03. zeigte, haben sich die Probenarbeiten sehr gelohnt. Das Frühjahrskonzert kam bei allen Zuhörern gut an. Auch stand das Konzert bereits ganz im Zeichen des 40-jährige Jubiläum, welches die Stadtkapelle im Jahr 2016 feierte. Der April bot ein besonderes Highlight für die Musikanten. Als eine von 4 Kapellen wurde die Stadtkapelle auserwählt, einige Stücke für eine CD einzuspielen, die speziell für den ASM-Bezirk 15 produziert wurde. Am 09.04. trafen sich die Musikerinnen und Musiker im Holzwinkelsaal in Welden und durften zum ersten Mal eine professionelle CD-Aufnahme miterleben. Es war ein anstrengender und erlebnisreicher Tag, aber für dieses Ergebnis hat sich die Arbeit gelohnt. Nach der musikalischen Umrahmung der traditionellen Mai-Feiern in Alt-Neusäß und Täfertingen stand schon ein nächstes Highlight an. Die Musikerin Katrin Böck trat bei der Wahl zur Miss ASM in Oberkammlach an. Unterstützt von Ihrem Fan-Club, konnte Sie sich hier in verschiedenen Disziplinen mit einem respektablen 4. Platz gegen die Konkurrentinnen durchsetzen.

Der Juni stand dann ganz im Zeichen des 40-jährigen Jubiläums. Am 25. Und 26.06. feierte die Stadtkapelle ein großes Fest zu Ihrem Jubiläum. Das Weinfest am Samstag Abend, bei zünftiger Blasmusik, war ein voller Erfolg. Den Höhepunkt fanden die Festlichkeiten am Sonntag. Nach einem Festgottesdienst im Lohwaldstadion zogen die Musikerinnen und Musiker mit einem kleinen Festzug ins Zelt ein, welches am Parkplatz des Lohwaldstadions aufgebaut war. Das Zelt war so schnell gefüllt, dass für einen Teil der Gäste noch zusätzliche Sitzgelegenheiten im Freien aufgebaut wurden. Auch hier wurden die Gäste natürlich wieder mit Blasmusik im O-Ton unterhalten. Auch das Jugendblasorchester bot den Zeltbesuchern einige Stücke dar. Am Nachmittag wurden die Besucher noch mit einem reichhaltigen Kuchenbuffet verwöhnt. Rundherum war es ein sehr gelungenes Fest, welches ohne den Einsatz aller Musikerinnen und Musiker sowie deren Familien, Freunden und Bekannten nie hätte realisiert werden können. An dieser Stelle noch einmal ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an ALLE!!

Musikalisch ging es auch im Juli und August weiter. Neben der Serenade im Schlosshof in Aystetten und dem Sommerfest im Notburgaheim umrahmte die Stadtkapelle auch die Feierlichkeiten zum 50. Priesterjubiläum von Pfarrer Karl Freihalter. Im September stand dann wieder das Volksfest in Neusäß an. Auch hier waren die Musikerinnen und Musiker wieder an 4 Tagen für die musikalische Unterhaltung der Zeltgäste verantwortlich. Vom 7. – 9.10. stand dann schon wieder das nächste Probenwochenende an. Hier wurde ausgiebig für das Jubiläumskonzert am 20.11. geprobt. Anfang November machte sich noch eine kleine Abordnung der Stadtkapelle auf den Weg nach Verona, um den Trompeter der Stadtkapelle und Leiter der Streetband Scarafons, Leonardo Dianori und seine frisch angetraute Frau Serena, bei deren Hochzeit mit einem kleinen Ständchen zu überraschen.

Und schon stand ein nächster Höhepunkt im Jubiläumsjahr 2016 an. Am 20.10., morgens um 7 Uhr, machten sich die Stadtkapelle sowie Mitglieder der Freiwilligen Feuerwehr Neusäß auf den Weg nach Berlin, um der Einladung des ehemaligen Bürgermeister und jetzigen MdB Hansjörg Durz zu folgen. Dort erlebten die Teilnehmer der Fahrt drei aufregende Tage mit Kultur, Musik und ganz viel Spaß. An dieser Stelle sei der FFW Neusäß noch ein ganz herzliches „DANKE“ für die gute Organisation der Fahrt ausgesprochen!

Nach der musikalischen Gestaltung einiger Martins-Umzüge sowie der Nacht des Friedens fand am 20.11. dann das Jubiläumskonzert zum 40-jährigen Bestehen der Stadtkapelle Neusäß statt. Hier wurden die Zuhörer mit einem Repertoire aus 40 Jahren verwöhnt. Außerdem konnten die Besucher des Konzertes im Foyer auf einigen Stellwänden mit Bildern, Zeitungsartikeln und Konzertprogrammen die letzten 40 Jahre des Vereins Revue passieren lassen. Das Konzert bildete den feierlichen Abschluss des Jubiläumsjahres.

Traditionell spielte die Stadtkapelle im Dezember wieder an 4 Samstagen Weihnachtslieder für die Besucher des Weihnachtsmarktes in der Remboldstrasse. Den Abschluss des Jahres bildeten, wie auch schon die letzten Jahre die Waldweihnacht am 18.12. sowie das Weihnachtsmusizieren am Friedhof in Neusäß und im Notburgaheim am 24.12.2016

Die Stadtkapelle Neusäß bedankt sich bei allen, die Sie in Ihrem Jubiläumsjahr tatkräftig unterstützt haben – sei es mit Taten, Worten oder auch Spenden jeglicher Art. Ohne SIE ALLE wäre es kein so schönes Jubiläumsjahr geworden. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle wünschen allen eine gesegnete Weihnachtszeit und für das Jahr 2017 alles erdenklich Gute. Wir freuen uns, Sie auch im Jahr 2017 wieder musikalisch durchs Jahr begleiten zu dürfen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.