40 Jahre Stadtkapelle Neusäß – Rückblick auf ein gelungenes Fest

Festgottestdienst im Lohwaldstadion
 
Festgottesdienst im Stadion
Am 25. Und 26. Juni fanden auf dem Parkplatz des Lohwaldstadions in Neusäß die Feierlichkeiten rund um das 40-jährige Jubiläum der Stadtkapelle Neusäß statt. Bei den Vorbereitungen wie Zeltaufbau, Zelteinrichtung usw. kamen die Helfer bei hochsommerlichen Temperaturen von 32 Grad ganz schön ins schwitzen. Aber getreu dem Motto „viele Hände machen schnell ein Ende“ wurden die Vorbereitungsarbeiten zügig erledigt und einer ausgelassenen Feier stand nichts mehr im Wege.

Los ging es am Samstag Abend mit einem Weinfest. Hier wurde das Publikum im gut besuchten Zelt bis ca. 23 Uhr von der „G´spusi Musi“, einem Esemble der Stadtkapelle, mit traditioneller Blasmusik unterhalten. Nach Öffnung der Bar sorgte dann DJ FAUXPat mit einer bunten Mischung aus Schlagern und aktuellen Party Hits für die passende Feierstimmung und auch die Musikerinnen und Musiker feierten selbst kräftig mit, auch nachdem um 1 Uhr leider die Musik abgeschaltet werden musste.
Zum Mitfeiern war am darauffolgenden Sonntag nämlich fast keine Zeit mehr. Früh morgens um 7 Uhr ging es im Zelt schon wieder zu wie im Bienenstock. Viele fleißige Helfer sorgten dafür, dass ab 8 Uhr die eingeladenen Vereine mit einem zünftigen Weißwurstfrühstück versorgt werden konnten. Auch hier spielte wieder die „G´spusi Musi“ zünftig auf. Um 10 Uhr hieß es dann „Aufstellung bitte...!!“ – die Stadtkapelle marschierte, gefolgt von den anwesenden Fahnenabordnungen, ins Lohwaldstadion ein. Hier wurde vor vollen Rängen ein feierlicher Stadion-Festgottesdienst unter freiem Himmel gefeiert. Besonders die musikalische Lesung fand bei den Anwesenden großen Zuspruch. Nach Beendigung des Gottesdienstes führte die Stadtkapelle das Publikum mit einem kleinen Festumzug vom Stadion zum Zelt, wo alle Gäste zum musikalisch umrahmten Mittagstisch Platz nehmen konnten. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle waren überwältigt, wie viele Menschen mit Ihnen feiern wollten und nachdem das Zelt bis auf den letzten Platz gefüllt war, wurden für die restlichen Gäste kurzerhand im freien noch Tische und Bänke aufgestellt. Mit Schweinsbraten, Spätzle, Bier und alkoholfreien Getränken wurden die Besucher kulinarisch verwöhnt. Musikalisch sorgten zuerst das Jugendblasorchester und die Musikkids und im Anschluss die Spätzünder für die passende Stimmung im Zelt. Ein musikalisches Ständchen zum Jubiläum brachte noch der Ziach-Spieler Robert Fendt, der die Gäste mit ein paar Boarischen, Landlern und Polkas unterhielt. Für etwas Abwechslung in der musikalischen Stilrichtung sorgten die Scarafons mit Ihren funkig-souligen Jazz-Arrangements. Alle Akteure wurden von den Mitfeiernden mit viel Applaus belohnt. Auch für die kleinen Gäste war einiges geboten. Hinter dem Zelt war ein Parcour aufgebaut, wo verschiedene Stationen durchlaufen werden mussten. Vom Bobby-Car-Rennen bis zum Dosenwerfen war alles mit dabei. Als Höhepunkt fand um 15 Uhr noch ein Luftballonstart statt.
Nachdem sich am Nachmittag noch alle Gäste mit einer großen Auswahl an Kuchen den Sonntag versüßen konnten verabschiedete sich die Stadtkapelle mit einer kleinen Besetzung und einem zünftigen Marsch gegen 16 Uhr von Ihrem Publikum.

Ein herzliches „Vergelt´s Gott“ an alle Helfer, sei es beim Auf- oder Abbau, beim Kuchen backen, in der Küche, beim musizieren, bei der Organisation, usw.... ohne EUCH ALLLE wäre das alles nicht möglich gewesen. Und natürlich auch ein DANKE an alle Gäste, die mit uns gefeiert haben. Die Musikerinnen und Musiker der Stadtkapelle Neusäß freuen sich schon in 10 Jahren das 50-jährige Jubiläum mit ihnen zu feiern.
1
Einem Mitglied gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Unser "Plus" kennzeichnet alle Beiträge, die durch den Abdruck bei unseren Partnerverlagen noch mehr Aufmerksamkeit bekommen.neusässer | Erschienen am 06.08.2016
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.