FC Bayern: Liverpool will 70 Millionen Euro für Sterling!

Läuft Raheem Sterling bald für den FC Bayern auf? (Foto: de.freepik.com)

Steht der Wechsel von Raheem Sterling zum FC Bayern kurz bevor? Karl-Heinz Rummenigge ist bereit, viel Geld in den neuen Kader investieren. Viele prominente Namen wie Gareth Bale, Alexandre Lacazette, Angel Di María oder Yacine Brahimi werden mit dem FCB in Verbindung dran. Könnten die Bayern bei Sterling jetzt erstmals zuschlagen?

Die Gelegenheit ist günstig. Auf der Suche nach Verstärkungen für die kommende Saison könnte der FC Bayern München nun den ersten Neuzugang klar machen. Wie fussbaltransfers.com berichtet, erklärte Raheem Sterling nun seine Bereitschaft, den FC Liverpool in der Sommerpause verlassen zu wollen. Da sich die "Reds" in der Premier League nicht für die Champions League qualifiziert haben, dränge der 20-Jährige nun auf einen Wechsel. Die Münchener hatten offenbar bereits im März das Buhlen um Sterling begonnen, da er perfekt in das Anforderungsprofil des Rekordmeisters passen würde.

Auch andere europäische Spitzenclubs an Raheem Sterling interessiert

Doch der FC Bayern ist nicht der einzige Club, der den Superdribbler gerne verpflichten würde. Unter anderem Real Madrid und Manchester City haben ebenfalls ihr Interesse an Sterling bekundet. Egal für wen sich der englische Nationalspieler entscheidet, sein zukünftiger Verein müsste in jedem Fall zwischen ca. 35 bis 40 Millionen Euro Ablösesumme aufbringen. Im Vergleich zu Eden Hazard vom FC Chelsea, an dem der FCB ebenfalls interessiert sein soll, wäre der Engländer die um vieles günstigere Alternative. Man darf gespannt sein, wer der erste prominente Neuzugang bei den Bayern sein wird.

UPDATE vom 12.06.2015

Zwar ist inzwischen klar, dass Raheem Sterling den FC Liverpool verlassen will, wie sein Berater bestätigt: „Er wird nicht verlängern. Nicht mal für 700.000 Pfund, für 800.000 Pfund oder 900.000 Pfund pro Woche. Er wird nicht verlängern." Doch der Engländer hat nun ein Preisschild von den "Reds" ausgehängt bekommen, welches ganz schön schwer ist. Manchester City soll nämlich ein Angebot in Höhe von 41 Millionen abgegeben haben, woraufhin der FC Liverpool klar machte, dass die Schmerzgrenze für das Riesentalent erst bei 70 Millionen Euro erreicht sei. Ob der FC Bayern sich davon abschrecken lässt? Oder wird Karl-Heinz Rummenigge so tief in die Tasche greifen?

Hier geht es zu weiteren Transfergerüchten aus der Bundesliga.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.