Polizei gegen Obdachlose - Räumung im Morgengrauen

Unsanft geweckt wurden die Obdachlosen in diesem Park am Hamburger Nobistor (Foto: Screenshot / Youtube / Hinz & Kunzt)
Das Bezirksamt Altona hat ein illegales Obdachlosen-Camp am Hamburger Nobistor von Polizei räumen lassen. Dabei sei die Polizei "unsanft" vorgegangen, berichtet das Straßenmagazin "Hinz und Kunzt".

In den frühen Morgenstunden rückten zahlreiche Einsatzwagen der Hamburger Polizei an, um die dort in Zelten schlafenden Obdachlosen des Platzes zu verweisen. Ein Angebot, wo die Obdachlosen ersatzweise hin sollen, wurde nicht gemacht.

Ein Anspruch auf eine öffentlich-rechtliche Unterbringung bestehe nicht, da die meisten Betroffenen keine deutschen Staatsbürger seien. Aktivisten fordern indes die in Hamburg leer stehenden Flüchtlingsunterkünfte für die Obdachlosen zu öffnen.

Quelle: https://www.hinzundkunzt.de/?p=43198

Foto: Screenshot / Youtube / Hinz & Kunzt
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
54.313
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 16.06.2016 | 11:12  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.