European Festival Awards 2015: Münchner Tollwood Festival erhält den Green Operations Award

Laudator Holger Jan Schmidt (Go-Group) und Stephanie Weigel, Tollwood-Umweltleitung (Foto: MusikWoche)

Ausgezeichnet für gesellschaftliches und ökologisches Engagement über die Festivalgrenzen hinaus.

Das Münchner Tollwood Festival erhielt am Mittwoch, den 13. Januar 2016 im Rahmen der European Festival Awards auf dem Eurosonic-Festival in Groningen (Niederlande) den Green Operations Award. Der Award zeichnet ökologisch und sozial engagierte Festivals aus. Erstmals erhielt ein Festival aus Deutschland den Green Operations Award.
In der Laudatio hieß es: „Der Preis geht in diesem Jahr an ein Festival, das sich durch sein äußerst engagiertes und ganzheitlich nachhaltiges Engagement auszeichnet. Dieses Festival ist außergewöhnlich – in seinem sozialen, ökologischen wie kulturellem Engagement. Trotzdem geht es jedes Jahr noch einen Schritt weiter. Heute wird es im Speziellen für sein ökologisches und gesellschaftliches Engagement geehrt, das weit über die Festivalgrenzen hinausgeht, zum Beispiel mit der Kampagne „Artgerechtes München“, „Bio für Kinder“ oder dem Einsatz für Flüchtlinge und Menschen in Not. Tollwood bringt Menschen zusammen, macht diese Welt zu einem besseren, sichereren und friedlicheren Ort.“
Stephanie Weigel, Leiterin der Tollwood-Umweltabteilung, nahm die Auszeichnung entgegen: „Wir freuen uns außerordentlich über diese ehrenvolle Anerkennung. Kulturgenuss, Lebensfreude sowie Engagement für Umweltschutz und eine gerechte Welt gehören zur Tollwood-Philosophie. Dieser Preis gebührt allen Menschen, die sich gemeinsam mit uns engagieren.“
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.