Über Bücher und Filme : Auflösung des Literaturrätsels Familiengeschichten

  Zuerst die Lösung des Rätsels: http://www.myheimat.de/muecke/freizeit/literaturra...
in Kürze: A = 4, B = 1, C = 5, D = 2, E = 3

Und nun etwas ausführlicher:

A. Eines Tages, Frank war seit rund einem Jahr wieder auf Drogheda, kam Maggie in den Salon und sah, dass ihre Mutter durch eines der großen Fenster blickte ...
Der Erfolgsroman Die DornenvögelColleen McCullough *1937 erschien 1977. Die Geschichte der Schafzüchterfamilie Cleary in deren Mittelpunkt die unglückliche und verbotene Liebesbeziehung zwischen Tochter Meggie zum katholischen Priester Ralph de Bricassart steht, landete schon bald auf den Bestseller-Listen. 1983 entstand eine 4-teilige, ebenso erfolgreiche Fernsehserie mit Jean Simmons, Rachel Ward und dem charismatischen Richard Chamberlain als Pater Ralph. Ach, was flossen die Tränen dabei, ich gebe es ehrlich zu. Und dann noch die Titelmusik. Zum Hinschmelzen: http://www.youtube.com/watch?v=Yvdx1MgVf1Y

B. Maximiliane telefonierte mit dem Großvater, aber bis Griesemann mit Pferden und Schlitten eintrifft, vergehen noch einmal zwei Stunden, die Viktor und Maximiliane in der Wohnstube des Bahnhofsvorstehers Pech, eines Bruders der Poenicher Mamsell, verbringen....
Christine Brückner (1921 - 1996) schrieb nach einem schweren Autounfall 1972, den sie nur knapp überlebte, mit, wie sie selber sagte, "neuem Lebensgefühl" den Roman Jauche und Levkojen. Das Schicksal der Maximiliane von Quindt sei die "Odyssee einer Frau in unserem (dem 20.) Jahrhundert", der Roman "ein Kapitel deutscher Geschichte am Beispiel einer Adelsfamilie aus Pommern". 1977 erschien die Fortsetzung "Nirgendwo ist Poenichen." Den Abschluss der Trilogie bildete 1985 "Die Quints", in dem die Leser erfahren, ob aus den Kindern von Maximiliane etwas "Rechtes geworden ist". Aus den ersten beiden Romanen wurden Ende der 1970ern erfolgreiche Fernseh-Mehrteiler.

C. Bevor sie zu Ende geredet hatte, wurde ich mir der Anwesenheit Heathcliffs bewusst. Da ich eine schwache Bewegung wahrgenommen hatte, wandte ich den Kopf und sah, wie er sich von der Bank erhob und sich geräuschlos hinausstahl. ...
Der Roman "Wuthering Heights" dt. Die Sturmhöhe von Emily Brontë (1818 - 1948), der mittleren der drei Brontë-Schwestern, gilt als eines der bedeutendsten literarische Werke dieser Epoche. Es ist die Geschichtezweier Familien und dem Findelkind Heathcliff, der sich in seine Ziehschwester Catherine verliebt. Doch diese heiratet den reichen Edgar Linton, obwohl sie ihn nicht liebt, da sie durch eine Ehe mit Heathcliff gesellschaftlich ruiniert werde. Der von allen Zurückgewiesene und Verachtete startet, nachdem er sich ein Vermögen erworben hat. einen unbarmherzigen Rachefeldzug. Der Stoff wurde mehrfach verfilmt für Kino und Fernsehen. Erstmals 1920 als Stummfilm. Die neueste und sicher nicht die letzte Adaption stammt aus dem Jahr 2011.

D. Clara wusste auf den ersten Blick, dass Getulio Amando ihren Vater bei dem Geschäft mit den australischen Schafen betrügen würde: sie las es in der Farbe seiner Aura.
Das Geisterhaus ist der 1982 erstmals erschienene Debütroman der chilenischen Journalistin und Schriftstellerin Isabel Allende *1942.Es ist die Geschichte einer chilenischen Familie der Oberschicht über vier Generationen von den 1920er Jahren bis zur Militärdiktatur in den Siebzigern. Viel Autobiographisches aus Allendes Leben ist darin enthalten. 1993 verfilmte der dänische Regisseur Bille August den Roman mit Meryl Streep, Jeremy Irons, Antonio Banderas u.a. Sehr erfolgreich, allerdings mit zahlreichen Veränderung. Die Macher des Filmes erhielten etliche Auszeichnungen, darunter auch der deutsche Filmkomponist, Oscar-Preisträger Hans Zimmer.
Film-Trailer: http://www.youtube.com/watch?v=45id-bHRwBo

E. "Vater hat sie sehr gern gehabt", sagte er leise. "Ich weiß allerdings nicht, weshalb", erwiderte Soames, ohne sich umzudrehen. "Sie hat deiner Tochter June Kummer gemacht. Ich habe ihr alles gegeben, was sie brauchte. Ich hätte ihr sogar - verziehen ...
Aus der Feder des britischen Literaturnobelpreisträgers John Galsworthy (1867 - 1933) stammt der Romanzyklus Die Forsyte Saga, sowie die Fortsetzungen "Moderne Komödie" und "Das Ende vom Lied". Das Schicksal einer viktorianischen Familie über mehrere Generationen wird darin dargestellt. Ich erinnere mich noch sehr gut an die 26 Episoden umfassende Fernsehserie, die 1973 von der ARD ausgestrahlt wurde. Nach dieser Serie habe ich ALLE Bücher geradezu verschlungen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.