Über Bücher und Filme: Auflösung des Literaturrätsels Brücken. Teil 2

2
  Zuerst die Lösung des Rätsels http://www.myheimat.de/muecke/freizeit/literaturra... in Kürze:

A = 3, B = 1, C = 4, D = 2

Und nun etwas ausführlicher:

A. [...] ließ Leutnant Fröhlich die Lastautos auf der Brücke der kleinen Stadt halten. Unteroffizier Heilmann stieg ab und brüllte: "Na, wo bleibt denn dieser müde Verein?"
Manfred Gregor Pseudonym für Gregor Dorfmeister, geboren 1929, wurde in den letzten Kriegstagen zum Volkssturm einberufen. Es ist also Autobiographisches, was er in seinen Roman Die Brücke einbringt. Regisseur und Schauspieler Bernhard Wicki hat 1959 aus der Vorlage einen beeindruckenden Film gemacht. Die erschütternde Darstellung des sinnlosen Verteidigungskampfes einer Gruppe junger Männer um eine völlig unwichtige Brücke während der letzten Kriegstage. Ein Klassiker unter den Antikriegsfilmen, den jeder gesehen haben sollte. Wicki verpflichtete damals junge Schauspieler, deren Karriere mit diesem Film begann: Volker Lechtenbrink, Cordula Trantow, Fritz Wepper. Übrigens hatte Vicco von Bülow alias Loriot in diesem Streifen eine kleine Rolle.

B. Merthin sah, wie die Brücke sich durchbog. Über den mittleren Strompfeilern der flussaufwärts gelegenen Seite sackte die gesamte Straßenbettung durch wie ein Pferd mit gebrochenem Rücken. Die Leute, die Nell quälten, mussten plötzlich feststellen, dass der Boden unter ihnen nachgab...
Die Tore der Welt von Ken Follett. In den Jahren ab 1327 versuchen Nachfahren der Personen aus Folletts Roman "Die Säulen der Erde" die eingestürzte Brücke von Kingsbridge durch einen Neubau zu ersetzen. Aber das ist nur ein Aspekt dieser spannenden, bunten Mittelaltergeschichte, die als Mehrteiler ins Fernsehen kam. Die harten Gewaltszenen sind allerdings nichts für Sensible.

C. Er sah einen neuen Schwarm von Flugzeugen über den hohen, wolkenlosen, blauen Himmel fliegen, und er beobachtete Agustíns Gesicht, wie er zu ihnen hinaufblickte. Dann wanderte sein Blick zu der zerstörten Brücke hinunter ...
Ernest Hemingway (1899 - 1961), Literaturnobelpreisträger, ist einer der ganz Großen unter den Autoren des 20. Jahrhunderts. Er verarbeitete in dem 1940 erschienen Roman Wem die Stunde schlägt eigene Erlebnisse aus dem spanischen Bürgerkrieg sowie dem 1. Weltkrieg. Der gleichnamige Film mit Gary Cooper und Ingrid Bergman kam 1943 heraus und war für 9 Oscars nominiert. Ein zu Tränen rührendes Melodram: http://www.youtube.com/watch?v=uwT92qGrnkc
und http://www.youtube.com/watch?v=Ut7aMC9POyo

D. Es war ein hinreißender Anblick, ein Anblick, den Lauritz Tausende von Malen in seinen Träumen und Wachträumen während der letzten vier Jahre gesehen hatte. Die letzten Gerüste der Kleivebrücke wurden abgebaut ...
Der schwedische Journalist und Autor Jan Guillou, geboren 1944 in Södertälje nahe Stockholm, wurde bekannt durch seine Romanserie um den Meisterspion Coc Rouge. Später widmete er sich historischen Stoffen und beschrieb in der Götaland-Reihe die Geschichte Schwedens im 12. Jahrhundert. Im Roman Die Brückenbauer kehrt er ins 20. Jh. zurück. Es geht um 3 Brüder, Söhne eines einfachen Fischers, die zu den bedeutendsten Brückenbauern ihres Landes werden. Von der Trilogie sind bisher 2 Bände in deutscher Sprache erschien. Für eine Verfilmung ist es noch zu früh, aber die kommt sicher. Mehr über den Autor, der in den siebziger Jahren 10 Monate wegen Spionage im Gefängnis saß, finden Sie hier: http://www.histo-couch.de/jan-guillou.html
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
11.936
Volker Beilborn aus Marburg | 01.02.2014 | 21:39  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.