Literaturrätsel im November: Rätseln bis der Arzt kommt

Seit Jahrzehnten sind sie beliebt bei fast allen Lesern: Arztromane. Es gibt gute und sehr gute, aber auch ziemlich viel Triviales und Minderwertiges. Hier nun 5 kurze Absätze bzw. Zitate aus 5 bekannten Romanen. Ich denke, Sie werden sie zuordnen können.
Zuvor noch ein kurzer Witz, denn Arztwitze sind mindesten ebenso beliebt wie Arztromane:
Patient: "Wie schlimm steht es um mich?"
Darauf der Arzt:" Also wenn ich sie heile, werde ich sicherlich weltberühmt"

In welchen Romanen wird hier geheilt oder auch nicht?

A. Als der letzte Patient versorgt war, ging Rob zum Haus der Weisheit und bat Jussuf-al-Gamal, herauszusuchen, was der Römer über die Seitenkrankheit geschrieben hat. Es faszinierte ihn, dass Celsus die Leichen der Toten geöffnet hatte, um sein Wissen zu vervollkommnen. Doch man wusste nicht viel über dieses besondere Leiden, das Celsus als eine Krankheit im Dickdarm in der Nähe des Blinddarms beschrieb, die von einer heftigen Entzündung und von Schmerzen auf der rechten Bauchseite begleitet wird.

B. Mit dem kleinen Messer schnitt Böhler in die Hirnhäute ein und arbeitete sich mit Hilfe eines blechernen Esslöffels an den Abszess heran, der dicht unter der Oberfläche lag. Es gelang ihm, die Kapsel des Geschwürs ohne Blutung auszulösen und zu entfernen. Dann klappte er die knöcherne "Falltür" mit der Haut daran zurück und machte die Hautnaht.

C. Er schob den Turban ein wenig aus der Stirn und lächelte fröhlich wie ein Schuljunge. Dann machte er eine erstaunliche Prophezeiung: "Sehr bald, im November, wird eine Dame hierherkommen. Sie werden sich mit ihr befreunden." "Eine Ägypterin?" "Nein. Eine Engländerin. Ihr ganzes Leben wird durch diese Dame verändert werden." "Was soll das heißen? Werde ich sie heiraten?" "Nein. Sie ist mit einem englischen Herrn verheiratet." Er streichelte sanft meine Hand. "Erzählen Sie mir mehr über die Dame." Er schüttelte den Kopf. "Das wäre nicht gut." Und mit dem Zeigefinger gegen seine Schläfe klopfend: " Sie haben einen starken Willen und fürchten weder Menschen noch Ereignisse. Aber wenn Sie Ägypten verlassen, müssen Sie sich in acht nehmen, dass Ihre Lunge nicht krank wird."

D. aus diesem Roman 3 Zitate: "Jetzt glaube ich, dass sich mit Gewalt nichts erreichen lässt, das Gute muss man durch Gutes verwirklichen." weiteres Zitat: "Niemals und unter keinen Bedingungen dürfen wir verzweifeln. Zu hof und zu handeln, das ist unsere Pflicht im Unglück. Tatenlose Verzweiflung bedeutet so viel wie die Pflicht vergessen und sich ihr entziehen." sowie ein Zitat in englischer Sprache: "One day Lara went out and did not come back ... She died or vanished somewhere, forgotten as a nameless number on a list which was afterwards mislaid."

E. So starb Pharao Echnaton, nachdem ich ihm den Tod gereicht und er ihn aus meiner Hand entgegengenommen. Weshalb ich es tat, weiß ich nicht; denn der Mensch kennt sein eigenes Herz nicht. Doch glaube ich, dass ich es weniger Ägyptens als Merits und meines kleinen Sohnes Thoth wegen tat. Und ich tat es weniger aus Liebe zu ihm als aus Hass und Bitterkeit und all des Bösen wegen, das er zustande gebracht hatte.

1. El Hakim. Von John Knittel.
2. Sinuhe der Ägypter. Von Mika Waltari.
3. Der Arzt von Stalingrad. Von Heinz G. Konsalik.
4. Der Medicus. Von Noah Gordon.
5. Doktor Schiwago. Von Boris L. Pasternak.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
27.467
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 16.11.2013 | 18:01  
947
Ingrid Wittich aus Mücke | 24.11.2013 | 11:47  
16.019
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 24.11.2013 | 15:15  
16.019
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 24.11.2013 | 15:23  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.