Literaturrätsel im Januar: hier dreht sich alles um Brücken. Teil 1

Argenbrücke Langenargen
Brücken verbinden nicht nur Ufer oder die zwei Seiten einer Schlucht, sondern sie sind auch Sinnbild für die Verbindung zwischen Menschen und Kulturen. Thornton Wilder schreibt in seinem Buch "Die Brücke von San Luis Rey" folgendes: "Da ist ein Land der Lebenden und der Toten, und die Brücke zwischen ihnen ist die Liebe - das einzige Bleibende, der einzige Sinn."

In welchen Romanen spielen Brücken eine wichtige Rolle ?

A. Freitag, den 20. Juli 1714, um die Mittagsstunde, riss die schönste Brücke in ganz Peru und stürzte fünf Reisende hinunter in den Abgrund. [...] Die Inkas hatten sie vor mehr als einem Jahrhundert aus Weidenzweigen geflochten, und jeden Fremden führte man hin, sie ihm zu zeigen: eine bloße Leiter aus schmalen Latten mit Geländern aus getrockneten Ranken, so schwang sie sich über die Schlucht.

B. "Hier können Fußgänger drüber?", fragte sie ein wenig ungläubig. "Und Radfahrer, ja", nickte der Kollege und stieg mit einem kurzen Ächzen über die Leitplanke. ... Sie schritten unter zwei runden, durch einen schmalen Steg miteinander verbundenen Stahlröhren hindurch, die sich in einem weitläufigen Bogen nach oben streckten. Blau, erinnerte Julia sich; es waren blau lackierte Metallbögen, die den Main an einem der wichtigsten Knotenpunkte der Stadt zweihundert Meter weit überspannten. Ein Mord?, dachte sie. Ausgerechnet hier?

C. "Das ist wirklich beunruhigend, Oberst Saito." Dann folgte ein kurzes Schweigen. Der Japaner befingerte die verschiedenen Drahtfäden der Leitung. Joyce war, ohne gesehen zu werden, im Rücken der beiden Männer aufgetaucht. "Großer Gott", brüllte plötzlich Oberst Nicholson, "die Brücke ist mit Minen versehen, Oberst Saito! Das sind die verdammten Sprengladungen, die ich an den Pfeilern gesehen habe, und diese Drähte ..."

D. Nach der Beisetzung fuhren Michael und Carolyn langsam hinaus zur Roseman Bridge und führten Francescas Anweisungen aus. Obwohl die Brücke ganz in der Nähe stand, so hatte sie für die Johnsons doch nie eine spezielle Bedeutung gehabt, und sie fragten sich, warum jemand so Vernünftiges wie ihre Mutter etwas so Rätselhaftes tun sollte, warum sie nicht darum gebeten hatte, neben dem Vater ihrer Kinder begraben zu werden, wie das so üblich war.

1. Die Brücke am Kwai. Von Pierre Boulle.
2. Die Brücken am Fluss. Von Robert James Waller.
3. Die Brücke von San Luis Rey. Von Thornton Wilder.
4. Teufelsbande. Von Andreas Franz u. Daniel Holbe.
2
1
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
11.941
Volker Beilborn aus Marburg | 12.01.2014 | 18:08  
16.009
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 12.01.2014 | 18:18  
27.458
Karin Franzisky aus Bad Arolsen | 12.01.2014 | 18:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.