Schwäbische Meisterschaften der Vielseitigkeit auf der Hagenmühle in Mertingen

    Am Wochenende 28./29.09.2013 richtete der Reit- und Fahrverein Donauwörth-Mertingen die Schwäbischen Manschaftsmeisterschaften und die Schwäbischen Meisterschaften in der Vielseitigkeit/Einzel aus. Vereine aus ganz Schwaben sandten insgesamt 15 Mannschaften zu diesem hochkarätigen Turnier. Fast verdoppelt hat sich im Vergleich zum Vorjahr die Zahl der angetretenen Teams. Dies bedeute wohl wieder verstärktes Interesse im Gemeinsinn und im Mannschaftsgedanken, so der Ehrenvorsitzende Wulf-Dieter Mittelstrass, aber auch gewisse Regeländerungen von Verbandsseite her, haben dazu beigetragen diesen Wettkampf attraktiv zu machen.

Über 300 gemeldete Pferde und entsprechend viele Starts für die Disziplinen Dressur, Springen und Vielseitigkeit sorgten an diesem herrlichen Herbstwochenende für spannende und anspruchsvolle Stunden. Allein in der VA** waren über 80 Nennungen zu verzeichnen, in der VL knappe 50. Ein hochkarätiges Starterfeld begab sich auf die Geländestrecke, darunter Julia Mestern, Mitglied des Bundeskaders und Anna-Katharina Vogel, die nur zwei Wochen zuvor bei den Europameisterschaften der Vielseitigkeit (Junioren) in Frankreich einen hervorragenden vierten Platz belegte.
Sie trug an diesem Wochenende auch maßgeblich dazu bei, dass sie sich mit ihren Vereinskameradinnen Alexandra Franz und Nadine Lahmer die Schwäbische Standarte sichern konnte.

Platz zwei bei den Mannschaftsmeisterschaften belegte der RV Nesselwang, angeführt von Eva-Maria Guggemos. Auf Platz drei positionierte sich der RV Zoltingen, bei dem Carmen Rettinger in der Vielseitigkeit und in der Dressur für viele Punkte sorgte. Titelverteidiger Mertingen platzierte sich dieses Jahr auf Platz fünf, hinter dem RFV Günzburg, gewann jedoch in der guten, harmonischen und unfallfreien Ausrichtung der Veranstaltung. Auf Platz sechs im Mannschaftswettbewerb lag der RC Ulrichshof Königsbrunn, vor RVZ Salgen und RSG Edelstetten. Neunte wurde der RFV Kaufbeuren, vor RC Oberbeuren und RV Zoltingen II. Die Plätze zwölf und dreizehn nahmen TSG Brunnenmühle-Dasing und RV Zoltingen III, vor RFV Schwabmünchen und RTG Obere Mühle ein.

Da es viel Aufwand bedeutet, eine Vielseitigkeitsstrecke bereitzustellen und zu pflegen und es nicht zuletzt deshalb immer weniger Vielseitigkeitsstrecken im süddeutschen Raum gibt, ist der gezeigte Teamgeist, in dieser Sportszene besonders hervorzuheben. Bereits im Vorfeld erhielt der Veranstalter in diesem Jahr auch tatkräftige Unterstützung von einigen Vielseitigkeitsreitern und deren Familienmitgliedern, die vom Allgäu bis in den Norden Frankens nach Mertingen angereist waren. Sie kamen an einem Samstag vor dem Turnier, um die Mertinger Vereinsmitglieder bei den Turniervorbereitungen, u.a. bei der aufwendigen Präparierung der Geländestrecke zu unterstützen.

Über den guten Zusammenhalt und die konstruktive Zusammenarbeit zwischen dem Veranstalter, unter der Turnierleitung von Andrea Kapfer und der Vorsitzenden Sandra Endreß, dem Verband der Reit- und Fahrvereine Schwaben, vertreten durch die Sportleiterin Brigitte Nowak und Jugendleiter Alfred Vogel, sowie den äußerst leistungsbereiten Reitern freuten sich auch die Verbandssprecherin der Aktiven, Eva Guggemos und der LK-Beauftragte Heinrich Liegl.

Der Mannschaftswettbewerb zeigte sich bis in den späten Sonntagnachmittag spannend, da bis zur letzten Springprüfung der Kl. L alles noch offen war.
Doch auch die Schwäbischen Meister der Vielseitigkeit/Einzel wurden ermittelt:
Die Schwäbische Meisterin in der Vielseitigkeit (Reiter) wurde Julia Mestern (Salgen) vor der Titelverteidigerin Daniela Wilfer (Augsburg). Auf den Bronzerang kam Franz Hörmiller (Oberbeuren). Carolin Simon, vom veranstaltenden Verein Donauwörth-Mertingen wurde Vierte vor Robert Braunmüller (Bad Wörishofen) und Eva-Maria Guggemos (Nesselwang).

Den Vielseitigkeitstitel bei den Junioren I (16-18 Jahre) sicherte sich Nina Scherer (Augsburger PSV). Zweite wurde Luca Marie Mayr (RFV Krumbach), vor Jasmin Riedel (RTG Holzburg) und Eva-Maria Königsperger vom RC Oberbeuren. Auf dem fünften Platz lag Jakob Obermaier (RVC Gutenberg) vor Stefanie Bendfeldt (RFV Kaufbeuren) und Verena Schmid (RFV Illertissen).
Bei den Junioren II holte sich den Titel (bis 16 Jahre) Viktoria Gumpinger aus Fischach. Zweite wurde Beatrix Mayr (RFZV Babenhausen) vor Tamina Zillbauer (Augsburger PSV).

Als schwäbische Meisterin der Jungen Reiter und erfolgreichste Reiterin dieses Turniers ging Anna Katharina Vogel vom RFV Marktoberdorf hervor. Sie erzielte auch den „Dr. Öppert-Gedächtnispreis“, den Renate Steiner überreichte. Wie es in Mertingen der Brauch ist, wurden sie und Julia Mestern am Ende als Schwäbische Meister „geschmuttert“. Silber bei den jungen Reitern erreichte Stefanie Buxeder vom SVG Langerringen.

Auch für Turniereinsteiger war dieses Wochenende aufregend. Für sie gab es Turniererfahrungen zu holen und Turnierluft bei den Profis zu schnuppern. Über den ersten Platz in der Pony-Meisterschaft freute sich Felix Herzog (RTG Obere Mühle), vor Vera Kober (RFV Bad Wörishofen). Den dritten Platz erreichte Fabian Heimbach (RFV Bad Wörishofen) vor Hannah Wieser vom SV Holzheim Abt. Reiten.

Ein feierlicher beeindruckender Rahmen bot sich am Sonntag, zum Abschluss in der Meisterehrung, als die 15 Mannschaften mit ihren Pferden in den großen Springplatz einmarschierten. Pater Alexander Thurutikatt stimmte mit der Pferdesegnung auf die Feier ein. Die ansässige Blaskapelle gestaltete das Rahmenprogramm. Schirmherr und 1. Bürgermeister Albert Lohner und Ehrenvorsitzender Wulf-Dieter Mittelstrass vom Reitverband Schwaben überreichten neben der ersten Vorsitzenden des RFVDM , Sandra Endres , sowie Verbands- Jugendleiter Alfred Vogel, der Ponybeauftragten Sylvia Maier und Renate Steiner, als Vertreterin des Trakehnerverbandes, die Ehrenpreise und Schleifen. Die Freude der Reiter und Reiterinnen auf dem Siegertreppchen war nicht zu übersehen. Mit einer feierlichen Ehrenrunde verabschiedeten sich die Reiterpaare und beendeten damit diesen gelungenen Reitsportevent.
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.