Erfolgreiche Nachwuchspferde auf der "Südfuturity 2016" in Thierhaupten vom 2.-4. September

(Foto: Carola Steen)
Das erste Septemberwochenende ist für alle Züchter eines „American Quarter Horses“ in Bayern oder Baden-Württemberg ein wichtiger Termin: Bereits zum dritten Mal findet die Süd-Futurity auf der Reitanlage Meir in Thierhaupten vom 2. bis zum 4. September statt.

Die sogenannten „Regionen-Futurities“ der „Deutschen Quarter Horse Association“ bieten den ansässigen Züchtern die Chance, ihre Zucht in der betreffenden Region zu präsentieren und bewerten zu lassen und das in einem übersichtlichen Rahmen. Teilnehmer und Zuschauer sehen Nachkommen aus bewährten Anpaarungen, aber auch von Hengsten, die vergleichsweise erst seit kurzer Zeit im Deckeinsatz stehen, so dass hier der erste Jahrgang unter dem Sattel gezeigt werden kann.

Eine breite Palette an Westernreitdisziplinen
bietet dazu die Möglichkeit, nach Ausbildungsstand und Potenzial das für Pferd und Reiter jeweils Passende auszuwählen. Für einige Reiter-Pferd-Kombinationen ist es der erste Start und damit eine Art „Test“ vor der Internationalen Deutschen Meisterschaft, die im Oktober in Aachen stattfinden wird.

Ein umfangreiches Programm erwartet Veranstalter und Teilnehmer, den Anfang macht am Freitag die Stuten- und Fohlenschau (ab ca. 9.00 Uhr). Ganz in Ruhe und möglichst stressfrei werden hier die Kleinsten, also das diesjährige Ergebnis der süddeutschen „Quarter-Horse-Zucht“, den Zuchtrichtern vorgestellt. Das darauffolgende Wochenende ist den Reitklassen vorbehalten und hierbei präsentiert sich das Westernreiten in seiner ganzen Vielfältigkeit.

Neu in diesem Jahr: zwei Abendshows:
Am Freitagabend wird u.a. ein Jackpot Trail ausgetragen, der mit 500 Euro plus weiterer Einlagen ein nettes Sümmchen „im Topf“ bereithält. Ebenfalls mit interessanten Preisgeldern ausgeschrieben ist der »Bavarian Cattle Cup« am Samstagabend. Dieser ist mit den Disziplinen Cutting und Working Cowhorse ganz nah am Ursprung des Westernreitens – nämlich die Arbeit am und mit dem Rind. Hier darf jeder Zuschauer auf spektakuläre Ritte gespannt sein.

Die Vorstände der DQHA-Regionalgruppen Bayern und Baden-Württemberg freuen sich, in diesem Jahr Geld- und Sachpreise über 10.000 Euro ausschütten und verteilen zu können. Mit der Reitanlage Meir in Thierhaupten und seinen traumhaften Rahmenbedingungen hat man außerdem einen optimalen Veranstaltungsort gefunden, um das für Züchter, Reiter und natürlich für alle Liebhaber des „American Quarter Horse“ so wichtige Ereignis durchführen zu können.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.