7. Türchen: Die verflixte "Sieben"

Meitingen: Johanneskirche | Liebe Freundin, lieber Freund,
das verflixte siebte Türchen - und mir fällt nichts ein.
Jedes Mal das gleiche. Bei der Zahl 7 stolpere ich.

Ich denke an das Lied "Über sieben Brücken mußt Du gehn."

Jedes Mal hatte mich morgens die Muse geküsst,
die Idee war da und der Text floss aus mir heraus.
Doch bis jetzt noch nichts.

Vielleicht sollte ich doch am siebten Tage ruhn.
Doch an Weihnachten und vor Weihnachten keine Chance.
Es ist keine ruhige Minute angesagt.

Ich höre weiter dieses Lied:
"Siebenmal wirst du die Asche sein,
aber einmal auch der helle Schein."

Unter der Asche scheint noch Glut zu sein.
Einmal werde ich der helle Schein sein.
Ja, so wird es sein.
Ich gehe dem Licht der Welt entgegen,
um mein eigenes Licht zu entdecken.

Manchmal dauert es eben länger,
doch irgend wann einmal wird es so sein.

Eine tröstliche Botschaft.
Ja, liebe Freundin, lieber Freund,
geh dem Licht der Welt entgegen
und Du wirst dein eigenes Licht entdecken,
aber habe Geduld mit Dir.

Ganz von Herzen wünsche ich
Deinen Lieben und Dir eine gesegnete Adventszeit:
Mach es gut!

Dein Pfarrer Markus Maiwald aus Meitingen
12
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
4 Kommentare
1.782
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 11.12.2014 | 17:18  
16.014
Sabine Presnitz aus Schwabmünchen | 11.12.2014 | 19:01  
12.231
Heidi K. aus Schongau | 13.12.2014 | 03:43  
1.782
Ludwig-Josef Eglinger aus Erding | 13.12.2014 | 10:33  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.