Frostig schön im Marburger Land

Marburg: Marburger Land | Der Winter zeigt sich in diesen Tagen all seinen Facetten. Mal mit geschlossener Schneedecke, kurz drauf ist alles wieder grün und regnerisch, um am folgenden Tag die Welt mit filigranem Raureif glitzern zu lassen. Für jede winterliche Geschmacksrichtung ist etwas dabei.

Ich persönlich kann mich an letzterer nicht satt sehen. Besonders häufig trifft man in den Flussniederungen auf Raureif, wenn sich in eisigen Winternächten aufsteigende Nebel an den Pflanzen niederschlagen und gefrieren. Ein Spaziergang am frühen Vormittag zum Beispiel im Amöneburger Becken ist daher ein Hochgenuss, sofern Füße und Hals warm eingepackt sind. Wer gerne Fotos von der frostigen Pracht anfertigen will, sollte darauf achten, dass seine Kamera oder zumindest der Akku ebenso warm gehalten wird. Denn je niedriger die Außentemperaturen sind, desto schneller entlädt er sich.

Das ist bei uns Menschen auch nicht viel anders. Deshalb sollte so ein Spaziergang durch die Kälte nicht allzu weit ausgedehnt werden. Dann freut man sich auf eine warme Stube zu Hause oder lässt den Winterspaziergang mit einem leckeren Stück Kuchen, Kaffe, heißer Schokolade oder Tee in einem der gemütlichen Marburger Cafés ausklingen. Schnell ist dann auch der eigene Akku wieder aufgeladen.
8
7
1 6
6
1 6
5
1 9
4
8
2 6
1 6
2
3
3 3
11
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
66.117
Axel Haack aus Freilassing | 06.02.2015 | 07:39  
57.411
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 06.02.2015 | 07:57  
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 06.02.2015 | 10:56  
12.231
Heidi K. aus Schongau | 07.02.2015 | 07:21  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 07.02.2015 | 18:25  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.