Unsägliche Propaganda auf allen Kanälen

Marburg, im Juli 2014


Die Wahrheit stirbt zuerst


Bereits heute Mittag habe ich mich schwer über die (voreiligen?) Schuldzuweisungen beim Absturz des Flugzeugs MH17 über der Ostukraine geärgert. So sehr, dass ich folgendes Schreiben an das ZDF geschickt habe:

Propaganda...

Sehr geehrte Damen und Herren,

Die Berichterstattung über die Vorgänge in der Ukraine durch Ihre Nachrichtenformate halte ich für einseitig und verzerrend. Was immer auch von Seiten der russischen Föderation getan oder unterlassen wird, wird als spannungsverschärfend dargestellt. Hingegen sind die Aktionen von NATO und EU und der ukrainischen Regierung von Friedensliebe geprägt und auf Ausgleich bedacht.

Ich habe das Gefühl, Sie nehmen Ihre Zuschauer_innen nicht ernst. Wie anders ist es zu erklären, dass Klaus Kleber verkündet, das ZDF habe recherchiert und in der Ukraine „keine Faschisten“ in verantwortungsvoller Position gefunden? Können „Svoboda“ und „Rechter Sektor“ nicht mit Fug und Recht als „neofaschistisch“ eingestuft werden? Und stellen diese Gruppierungen keine Minister in der Ukraine?

Zudem: Beim Absturz von MH17 war noch nicht einmal klar, dass überhaupt ein Abschuss vorliegt, schon waren die Schuldigen eindeutig ausgemacht: Die russische Föderation und die „prorussischen Separatisten“. Und klar war auch, dass jetzt schnell noch mehr Druck auf Russland aufgebaut werden müsse. Udo van Kampen war gestern Abend die Enttäuschung richtig anzumerken, dass die EU noch nicht so richtig „gegen Russland loslegt“. Was soll das Ganze? Wollen Sie mit aller Macht die bundesdeutsche Bevölkerung auf einen Waffengang mit Russland vorbereiten? Wenn Nein, warum dann diese Propaganda?

Ich bin wahrlich kein Freund von Herrn Putin, aber was derzeit auch in Ihrem Sender abläuft, treibt auch den letzten mit halbwegs klarem Verstand ausgestatteten Bundesbürger in das Lager der „Russlandversteher“ (ein schönes Wort aus der Feder der Propagandisten).

Ein Letztes: Vielleicht schauen sich Ihre Redakteure ja mal die Pressekonferenz des russischen Generalstabs zum Absturz von MH 17 auf YouTube an. Dazu braucht man übrigens keinen Korrespondenten nach Russland zu schicken. Und vielleicht strahlen Sie danach ja wieder Nachrichten aus und verzichten auf Propaganda. Bis es soweit ist, verbleibe ich

mit ziemlich (un)freundlichen Grüßen
Hajo Zeller

...und noch mehr Propaganda

Wenn ich allerdings gewusst hätte, was mich heute Abend bei Anne Will erwartet, wäre ich vermutlich nicht so zurückhaltend gewesen.

Schon als kleine Kinder haben wir gesagt: Drei gegen einen ist feige. Und heute Abend waren es fünf gegen einen. Fünf mit mehr oder weniger gefestigten (Vor)Urteilen gegen Russland zogen über den armen russischen Gesandten her. Famos. Wobei erstaunlicherweise der Ex-General Kujat noch der vernünftigste in der Runde war.

Den Vogel schoss der CDU-Politiker Wellmann ab. Er erzählte das Märchen von den "unmenschlichen" Seperatisten, die sich mit einem Teddybär in der Hand ihrer abscheulichen Tat vor aller Welt gebrüstet hätten. Hier kann ein Bericht zu dem Gräuelmärchen nachgelesen werden und hier ist das Original-Video. Es entlarvt Herrn Wellmann als Hetzer. Anders ist das nicht zu bezeichnen.

Noch ein Wort zu Anne Will. Eine Mutter, im Schmerz um ihre getöteten Kinder, als Kronzeuge gegen Russland zu missbrauchen, ist übelste Stimmungsmache. Und in einem Gebiet, in dem ein Bürgerkrieg tobt, dieselben Bedingungen für die Spurensicherung wie in einem "Tatort" am Sonntagabend einzufordern, ist gelinde gesagt weltfremd.

Zudem: Die "ostukrainischen Freiheitskämpfer" (und so würden sie zweifellos bezeichnet werden, wenn die Regierung in Kiew pro-russisch oder anti-westlich wäre) haben die Flugschreiber an die unabhängigen Experten übergeben. Die Russen haben ihr Material ebenfalls veröffentlicht und an Experten übergeben. Was kommt aus Kiew? Der EU? Den USA? Den westlichen Geheimdiensten? Nichts, niente, nada!

Es ist nicht bekannt, dass sie ihr Material unabhängigen Ermittlern übergeben hätten. Die vollmundige Ankündigung, man habe unerschütterliche Beweise gegen "Russland und die Separatisten", eine "smoking-gun" sozusagen, diese Ankündigung hat sich in Luft aufgelöst. Dafürt bleiben Fragen: Warum wich die Maschine im ukrainischen Luftraum nach Norden ab? Gab es ein Militärflugzeug in der Nähe der abgestürzten Maschine? Was zeigen die Bilder des US-Satelliten, der just zum Zeitpunkt des Absturzes über der Ukraine flog?

Ach ja, ein Satellitenfoto haben die USA dennoch vorgelegt, mit Pfeilen und roten Punkten. Blöd nur, dass dieses Foto aus dem Jahre 2010 stammt! Zur Geschichte dieses Fotos ein wenig ausführlicher hier.

Ich habe das Gefühl, es wird Zeit, richtig aktiv zu werden!

Nachtrag
Eine Zusammenfassung der bisher in diesem Fall behaupteten und belegten Fakten findet sich hier
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
24 Kommentare
1.349
Johannes Linn aus Marburg | 24.07.2014 | 01:48  
257
OHscar ..... aus Berlin | 24.07.2014 | 03:20  
1.802
Petra Schlag aus Marburg | 24.07.2014 | 06:02  
15
ingeborg cernaj aus Kirchhain | 24.07.2014 | 09:21  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 24.07.2014 | 15:34  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 24.07.2014 | 16:22  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 24.07.2014 | 16:35  
8.002
Edgard Fuß aus Bühl | 24.07.2014 | 19:06  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 25.07.2014 | 00:17  
1.802
Petra Schlag aus Marburg | 25.07.2014 | 06:29  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 25.07.2014 | 12:22  
2.158
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 05.08.2014 | 10:08  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 05.08.2014 | 18:41  
2.158
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 05.08.2014 | 21:29  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 06.08.2014 | 01:10  
2.158
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 06.08.2014 | 22:07  
1.349
Johannes Linn aus Marburg | 21.08.2014 | 10:49  
2.158
Karl-Heinz Gimbel aus Marburg | 21.08.2014 | 13:17  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 21.08.2014 | 18:20  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 22.08.2014 | 14:33  
8.036
Hans-Joachim Zeller aus Marburg | 22.08.2014 | 16:01  
1.349
Johannes Linn aus Marburg | 23.08.2014 | 16:07  
54.326
Andreas aus Niedersachsen aus Laatzen | 23.08.2014 | 17:32  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.