Hausgenossen - harmlos aber gruselig

Männchen der Hauswinkelspinne an der Zimmerwand
Marburg: An der Zahlbach | Im Spätsommer und Herbst zeigen sie sich wieder häufiger, die Hauswinkelspinnen (Tegenaria domestica), ursprünglich Felsen- und Höhlenbewohner, die aber wahrscheinlich von Anbeginn menschlicher Siedlungstätigkeit die menschlichen Behausungen mit bewohnten. Als Vertilger von Fliegen, Schaben, Stechmücken und andren lästigen Mitbewohnern sind sie ausschließlich nützlich. Ihre "Schadwirkung" besteht nur durch unsere Angst vor den großen Tieren - vielleicht sogar ein alter Reflex als Schutz gegen Giftspinnen, die es in anderen Erdteilen tatsächlich gibt. Hauswinkelspinnen können mit ihren mächtigen Chelizeren (Giftkiefern) durchaus die menschliche Haut durchdringen, ich habe es am eigenen Leib erfahren. Außer dem Kneifen und einem kurzen leichten Brennen passiert aber gar nichts, es gibt nicht einmal eine Schwellung. Man sieht lediglich zwei winzige Einstichlein. Man muss sie ja nicht anfassen, ein Glas darüber gestülpt, Pappe drüber und ins Freiland aussetzen wäre die richtige Maßnahme, wenn man meint, nicht schlafen zu können wenn dieses Tier im Haus ist. In den meisten Häusern sind mehrere, die wir aber nicht zu sehen bekommen. Sie beißen nur, wenn wir sie festhalten und einklemmen, niemals, wenn sie frei über unsere Hand oder unseren Arm laufen. Sie seilen sich auch niemals nachts von der Decke ab, sie wollen immer Boden unter ihren Füßen haben. Erstauunlich ist ihr Tastsinn. Mit den Tasthaaren an ihren Vorderbeinen, die auf geringste Vibrationen und Erschütterungen reagieren, können sie bltzschnell die Position ihrer Beute im Netz orten und sich zielsicher auf sie stürzen. Die Spinnen, die wir jetzt in unseren Wohnungen sehen, sind Männchen auf der Suche nach Weibchen; die Weibchen, die noch ein wenig größer und furchterregender aussehen, bleiben meist in ihren Schlupfwinkeln.
1
1
1
1
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
2 Kommentare
6.120
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 29.08.2015 | 11:38  
586
Reinhard Naumann aus Marburg | 29.08.2015 | 16:26  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.