Ein Schwan brütet ...

Ein Schwan brütet an der Wohra
Marburg: Marburger Land | Schon seit einigen Jahren beobachte ich ein Schwanenpaar an der Wohra bei Kirchhain. Ihre familiäre Bindung scheint sehr groß zu sein; denn sie brüten in einem Nest, das sie jedes Jahr wieder benutzen. Das Material, das sie zur Erneuerung des Nestes benötigen, wird allein von dem männlichen Tier herbeigeschafft und vom weiblichen Tier verbaut.

Das Nest ist fertig, und das Weibchen hat mit dem Legen der Eier bereits begonnen. Ohne störend zu sein, habe ich vor zwei Tagen einen neugierigen Blick in das Nest werfen können und fünf Eier entdeckt. Vielleicht sind es auch mehr?

Sehr sorgsam hütet der Vater das Nest der werdenden Familie und faucht jeden an, der sich dem Nest nähert. Das Ausbrüten der Eier ist alleinige Aufgabe des Weibchens.

Die Spannung wird in den nächsten Wochen steigen!

Wie lange dauert es noch bis zum Schlüpfen der ersten Schwanenkinder? Wie groß wird dann die Schwanenfamilie sein? Es gilt weiterhin: "Bitte nicht stören!"
Freuen wir uns in wenigen Tagen auf die größer werdende Familie!
3
2
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
6 Kommentare
6.118
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 26.04.2015 | 19:00  
7.795
Peter Gnau aus Kirchhain | 26.04.2015 | 19:04  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 26.04.2015 | 19:58  
6.118
Barbara Steffens aus Ebsdorfergrund | 26.04.2015 | 20:02  
57.352
Manfred W. aus Nebra (Unstrut) | 27.04.2015 | 08:51  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 27.04.2015 | 22:40  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.