Oster-Beichtzettel damals: "Peter, breng dem Porrer den Zell en poar Ajcher !"

Osterbildchen der Jahre 2012-2014
Marburg: Marburger Land | Die Tradition der kirchlichen Osterbildchen, die uns heute herrliche Darstellungen und Bilder aus den heimischen Kirchen zeigen, erinnern mich ein wenig an die sogenannten Beichtzettel.

Bis Mitte des 20. Jahrhunderts gab es diese Geschichte mit den ominösen Beichtzetteln auch noch in Stausebach, mit denen die gläubigen Christen bekennen sollten, ob sie in der österlichen Zeit gebeichtet hatten. An den Bildchen war ein Abriss angehängt, dieser sollte bei Abgabe an den Pfarrer als Nachweis und Kontrolle der laut Kirchenrecht jährlichen notwendigen Beichte dienen.

Dem Pfarrer, der immer dunkel gekleidet war, mit steifem weißem Kragen und langem Mantel wurde immer größte Hochachtung entgegengebracht. Begegnete man ihm auf der Straße, so flüsterten die Kinder ihm ehrfürchtig ein "Gelobt sei Jesus Christus" zu. Die Mädchen waren angehalten, zudem einen tiefen Knicks zu machen.

Mit dem Auftrag meiner Eltern: "Breng dem Porrer den Zell, poar Ajcher en e Pont Bodder" wurde ich so zu dem strengen Herrn ins Pfarrhaus nach Anzefahr geschickt. Eine Aktion, die ich als Messdiener nicht verstehen wollte. Hat denn der Pfarrer so wenig Geld, um seinen Lebensunterhalt zu führen, oder was will er mit so vielen Eiern? Die Abgabe der Naturalien mit dem Beichtzettel war jedoch auch kein Ablass-Geschenk, wie ich aber vermutete. Aus der frühen Kirchengeschichte, in der die Pfarrer noch kein festes Gehalt hatten, erklärt sich dieser Brauch so, als von den abhängigen gläubigen Bauern materielle Zuwendungen gezahlt wurden.
Auch ließ sich der Pfarrer gerne zu Familienfeiern einladen. Man nahm keinen Anstoß daran, dass er am Sonntagabend im Gasthaus mit den Bauern einen "Doppelkopf drosch". Dadurch erhöhte er seine Autorität, Anerkennung und Beliebtheit im Dorf.
9
Diesen Mitgliedern gefällt das:

Weiterveröffentlichungen:

Oberhessische Presse | Erschienen am 21.03.2015
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
7 Kommentare
3.922
Matthäus Felder aus Lichtenstein | 18.03.2015 | 10:59  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 18.03.2015 | 11:12  
7.800
Peter Gnau aus Kirchhain | 18.03.2015 | 11:12  
51.299
Werner Szramka aus Lehrte | 18.03.2015 | 12:35  
23.125
Peter Perrey aus Neustadt am Rübenberge | 18.03.2015 | 13:25  
914
Wilhelm Heise aus Ilsede | 18.03.2015 | 15:56  
7.800
Peter Gnau aus Kirchhain | 19.03.2015 | 07:08  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.