Im Banne von Licht und Farben ...

Blick von der Empore in den lichtdurchfluteten Kirchenraum
Marburg: Marburger Land | Mit dem Zauber von "Farben", dem Motto des 'Tages des offenen Denkmals 2014', werden die Besucher der Kirche Mariä Himmelfahrt am 14.09.2014 in Stausebach begrüßt. Kirchenführungen werden in der Zeit von 11.00 Uhr bis 17.00 Uhr angeboten.

Beim Betreten des gotischen Gotteshauses (1500 -1520) fallen die prunkvolle, farbenprächtige, barocke Stuckdecke aus dem 18. Jahrhundert und auch die dreibahnigen Bleiglasfenster auf. Wahrlich sehr ungewöhnlich für eine gotische Kirche. Kirchenhistoriker sehen in dem lichtdurchfluteten, bunten Kirchenschiff eher einen baulichen Stilbruch. Die überwältigende Größe der gesamten Westfassade mit ihren länglichen und auch kreisförmigen Formen wird durch eine bunte Pracht ausgefüllt. Mit den nach oben strebenden, spitzbogigen Fenster empfinden wir den ganzen Kirchenraum als einen Ort der Harmonie und Stille. Vielleicht auch ein Zeichen der unvorstellbaren Größe Gottes.

Im Mittelpunkt einer Sonderausstellung steht die vielfältige farbige Ausstattung der katholischen Marburger-Tracht bei den Hochzeiten. Selbst die schwarzweißen Hochzeitsbilder lassen etwas von der bunten mit Perlen geschmückten Brautkrone, der Braut- und Brautmädchentracht erahnen. Da am gleichen Tag das Kirchweihfest in Stausebach gefeiert wird, dürfte dies Anlass genug sein die Marienkirche zu besuchen!
6
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
1 Kommentar
636
Berti Bonacker aus Kirchhain | 12.09.2014 | 15:04  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.