Gänsehaut-Erlebnis mit 8000 Bläserinstrumenten in Ulm am Münsterplatz

Am Sonntag fand in Ulm der Landesposaunentag von Baden-Württemberg statt. Seit 1946 gibt es diese Veranstaltung jedes Jahr mit tausenden von Blasinstrumenten .
Ich bin extra zu dieser beeindruckenden Veranstaltung für einen Tag mit der Bahn nach Ulm gefahren.
Auf dem großen Münster-platz vor dem historischen im gotische Stil erbauten Ulmer Münster mit dem höchsten Kirchturm der Welt (161,53 m) versammelten sich 8000 Bläser zu der Schlussveranstaltung des Posaunentages.
Bei sengender Hitze ( 32°C im Schatten) standen die Musiker über 2 1/2 Stunden in der prallen Sonne und spielten. Die meisten von ihnen hatten grüne leuchtende Cappys an, die sie vom Veranstalter zum Schutz vor Sonnenbrand bekommen haben.
Nachdem alle Musiker ihre vorgesehenen Plätze eingenommen hatten, wurden sie von dem Hauptdirigenten, der direkt vor dem Kirchenportal von einem sehr hohen Podest dirigierte, begrüßt. Mit seinem langen Taktstock animierte er die über 8000 Bläser zu einer La-Ola Welle, in dem sie ihre Instrumente der Welle entsprechend in die Höhe gehalten haben.
Danach folgte ein lang anhaltendes Einspiel ton, der vom Piano bis zum Crescendo einen gewaltigen Sound ergab.
Ich hatte dabei Gänsehaut pur!

Nach dieser Einstimmung spielten die Musiker mehrere Choräle, die sie zu Hause geübt hatten und hier zum ersten mal mit den anderen Bläsern gemeinsam vortrugen.
Außer dem Hauptdirigenten waren mitten den Musikern noch 5 Dirigenten auf höheren Podesten verteilt. So hatten alle (die auch ganz weit hinten standen) die Möglichkeit den Taktstöcken zu folgen.

Sie spielten Choräle wie :" der Herr ist gut" , Freue mich dem Herren", "Gott dein guter Segen", "Nun danket alle Gott" Zwischen den Chorälen haben der Bürgermeister von Ulm ( übrigens: der Dienstälteste von Deutschland), der Landesbischof, der Ministerpräsident von Baden-Württemberg und der Pfarrer vom Münster in ihren kurzen Reden die Bedeutung dieses grandiosen Festes hervorgehoben. Die gemeinsame Musik verbindet die Mensche ob jung oder alt, oder Deutsche oder Migranten .

Mit dem Abschluss-choral " Gloria ist dir gesungen" ertönten auch die Kirchenglocken des Münsters. Ein wirklich grandioser musikalischer Nachmittag gekrönt mit den Glockenklängen war zu Ende gegangen.
Es war für mich ein ganz besonderes Erlebnis, an das ich mich noch lange erinnern werde.
3
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
3 Kommentare
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 08.07.2014 | 18:25  
18.223
Friederike Haack aus Marburg | 08.07.2014 | 18:29  
12.130
Christine Eich aus Wetter | 11.07.2014 | 21:09  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.