INSELKARNEVAL AUF TENERIFFA: TEIL 4: DER FLAMMENTOD DER SARDINE

Höchste Zeit für den Flammentod der Sardine
Los Gigantes (Spanien): Los Gigantes | Das Karnevalswochenende endet hier im Ort stets in der Nacht des darauf folgenden Montags auf Dienstag (einen Aschermittwoch gibt es nicht). Dann zieht spätabends eine schwarz gekleidete Trauergemeinde heulend und jaulend zu einem Trauermarsch durch den Ort. Mit viel Geheul und Geschrei wird eine riesige Sardine aus Papier stark schwankend durch die Straßen getragen, wobei sie drei Schritte vorwärts und zwei zurück schwankt und ständig Pirouetten dreht. Auch die am Trauerzug Teil nehmenden Männer sind als schwarze Witwen verkleidet und trauern und jammern genauso lautstark wie die „echten“ Witwen. Auf dem letzten Weg der Sardine zu ihrem Verbrennungsplatz spielen sich Herz zerreißende Szenen ab.

Schließlich wird die Sardine auf einem etwas abgelegenen Platz verbrannt und es bleiben nur noch Rauch und Asche von ihr (und dem „Carnaval“) übrig. Ein riesiges Feuerwerk beendet anschließend als Schlusspunkt den diesjährigen "Carnaval" – aber nur in diesem Ort! Denn am nächsten Wochenende feiert eine andere Gemeinde auf der Insel ihr Narrenfest.
4
4
4
1 4
3
1 2
3
2
2
13
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
5 Kommentare
25.304
Silvia B. aus Neusäß | 10.03.2015 | 18:35  
20.635
Hans-Rudolf König aus Marburg | 10.03.2015 | 18:36  
60.853
Ingeborg Behne aus Barsinghausen | 10.03.2015 | 19:13  
19.963
Stefan Kaiser aus Lehrte | 10.03.2015 | 19:29  
22.682
Karl-Heinz Töpfer aus Marburg | 13.03.2015 | 00:47  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.