Hessische Staatskanzlei zeichnet Motorradfahrer aus dem Kreis Marburg/Biedenkopf mit dem Landesehrenbrief aus

"Gruppenbild mit Dame" Landrätin Kisten Fründt stellte sich mit den geehrten und den Bürgermeistern zu einem Erinnerungsfoto auf
Marburg: Landratsamt |

Landrätin Kirsten Fründt überreicht die Auszeichnung während einer Feierstunde im Kreishaus


Für ihre langjährige, ehrenamtliche Arbeit im Vorstand der Motorradfreunde Marburger Land e.V. wurden der 1. Vorsitzende Jürgen Wasserberg aus Stadtallendorf und Kassenwart Ludger Pitz aus Kirchhain/Kleinseelheim mit dem Ehrenbrief des Landes Hessen ausgezeichnet.

Bei einer Feierstunde im Landratsamt, bei der auch die Bürgermeister von Stadtallendorf, Christian Somogyi und Kirchhain, Jochen Kirchner anwesend waren, überreichte Landrätin Kirsten Fründt die Auszeichnung im Namen von Ministerpräsident Bouvier.

„ Ich bin immer wieder überrascht, wie vielschichtig und breit gefächert die ehrenamtliche Arbeit in unserem Kreis ist. Deshalb liebe ich auch diese Veranstaltungen!“ erklärte Landrätin Kirsten Fründt.
Das Ehrenamt sei für das Gemeinwohl und das Miteinander der Menschen wichtig und unverzichtbar, so die Landrätin weiter, dass die Motorradfreunde über ihre Arbeit hinaus mit dem St. Elisabeth Hospiz auch noch die Hospizarbeit unterstützen, sei besonders anerkennenswert.

Stadtallendorfs Bürgermeister Christian Somogyi hob vor allem das Engagement der Motorradfreunde Marburger Land e.V. für die Verkehrssicherheit hervor: „Wir alle wissen, daß das Motorrad fahren eine andere Dimension bedeutet als Auto- oder Fahrrad fahren! Es ist daher besonders wichtig, dass in Ihrem Verein erfahrene Zweiradfahrer die jungen Fahranfänger an die Hand nehmen und behutsam mit dem Umgang und den Gefahren im Straßenverkehr vertraut machen!“ Als Bürgermeister begrüße er es besonders, dass durch den jährlich stattfindenden Motorradgottesdienst, zu dem sich dreihundert Zweiradpiloten mit über zweihundert Motorrädern treffen, Stadtallendorf über Hessens Grenzen hinaus auch bei Motorradfahrern einen guten Ruf genießt.

Kirchhains Bürgermeister Jochen Kirchner verwies vor allem auf die Freude die eine Freizeitbetätigung bringt. An Ludger Pitz gerichtet sagte er: „Bei aller Arbeit und Mühe macht es bestimmt Spaß sich für seine Vereinskammeraden einzusetzen und, zum Beispiel als Touristikwart Touren zu planen, Routen auszuarbeiten und für deren reibungslosen Ablauf verantwortlich zu sein!“

Nachdem Landrätin Kirsten Fründt die Urkunden und Anstecknadeln überreicht hatte gratulierten die Stadtoberhäupter von Stadtallendorf, Christian Somogyi und Kirchhain, Jochen Kirchner und übergaben kleine Geschenke.
In lockerer Atmosphäre bei Kaffee und Gebäck wurden dann Erfahrungen ausgetauscht und Ideen für die zukünftige Vereinsarbeit gesammelt.
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.