Autofahrer bedroht Ludwigsburger Polizei

Die Polizei in Ludwigsburg hielt um etwa 00:50 Uhr einen Autofahrer an, der auffallend langsam durch die Mainzer Allee fuhr. Als die Polizei ihn anhielt, sperrte sich dieser in sein Auto ein, weigerte sich, sich auszuweisen, und bedrohte die Beamten.

In der Nacht zum Dienstag hatten es die Beamten der Ludwigsburger Polizei mit einem uneinsichtigen Autofahrer zu tun. Die Polizei wurden auf ein Auto aufmerksam, weil dieses auffallend langsam durch die Mainzer Alle gefahren ist. Als sie es schließlich stoppten, sperrte sich der Fahrer in sein Auto ein. Erst als der Mann sein Fenster ein Stück öffnete, konnten die Beamten das Auto entriegeln.

Der Fahrer war sehr aggressiv

Der Fahrzeugführer weigerte sich, sich auszuweisen und beschwerte sich lauthals. Weil er nicht aussteigen wollte, mussten die Polizisten ihn aus dem Auto ziehen und ihm Handfesseln anlegen. Bei der Durchsuchung des Mannes wurde ein Messer sichergestellt. Währenddessen sprach der 26-Jährige Drohungen gegen die Beamten aus. Der Mann wurde wegen seiner Stimmungsschwankungen in ärztliche Obhut übergeben.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.