Philipp Weber lässt Schwimm-Rekorde purzeln

Die Liste der Einladungsschwimmfeste wurde 2016 für die Aktiven der SG Lehrte/Sehnde (Lehrter SV/TV Eintracht Sehnde) jenseits der nahen Regions- und Bezirksgrenze beim 33. Pokalschwimmfest des TSV Hohenhameln eröffnet. Im warmen Wasser des Mehrumer Auebades konnten sich insbesondere die Nachwuchsaktiven beweisen und einige neue Gesichter erstmals Wettkampferfahrungen sammeln konnten, doch auch Vereinsrekorde purzelten bei dem Traditionswettkampf.

Bei den Erwachsenenrennen drehte Philipp Weber trotz des ungewohnt warmen Wassers, das das durch nahegelegene Kraftwerk bereitgestellt wird, voll auf und knackte gleich zweimal SG- und Vereinsbestmarken: Über 100 Meter Freistil schlug er nach 55,94 Sekunden als Erster an und brach damit eine fast 21 Jahre alte Rekordzeit, die 1995 mit 56,01 Sekunden von Arne Trummer erzielt worden war. Nicht minder schnell war der schwimmstarke Triathlet über die 200 Meter Freistil, wo er mit 2:05,88 Minuten ebenfalls deutlich an der Spitze lag. Die alte SG-Bestmarke war 2009 von Justus Nieschlag (aktuell Olympiakandidat im Triathlon) mit 2:06,37 Minuten erzielt worden. Beide Zeiten bescherten Philipp nicht nur jeweils erste Plätze auf dem Mehrumer Wettkampf, sondern auch die Tagesbestzeiten auf diesen beiden Strecken.

Die SG-Schwimmer sammelten im Auebad noch weitere Tagesbestzeiten: Katrin Salkowski erzielte bei den Rennen der Juniorinnen 31,72 Sekunden über 50 Meter Schmetterling, hinzu gesellten sich 1:15,93 Minuten bei den 100 Meter Rücken sowie 1:17,59 bei der Entscheidung über 100 Meter Lagen. Der gleichaltrige Jonas Hesse schlug dreimal als Erster an und war dabei schnellster Schwimmer der Gesamtveranstaltung über 100 Meter Schmetterling (1:05,25) und 100 Meter Lagen (1:07,56). Den Reigen der Tagesbestzeiten komplettierte die A-Jugendliche Lara Noemi Klopp mit 1:26,16 Minuten über 100 Meter Schmetterling.

„Wann muss ich schwimmen?“ hieß es vor allem im Vormittagsabschnitt, als so manch junger Aktiver voller Aufregung seinen ersten Start bei einem Schwimmwettkampf erlebte. Hier und bei weiteren Altersklassentscheidungen der älteren Jahrgänge gab es durch Kalotta Klußmann, Hanna Luisa Krause, Charly Lockett, Jordan Lieske, Nils Wattenberg und Philip Weber weitere Platzierungen auf dem Siegerpodest, doch die jungen Gesichter konnten auch bei den Staffelrennen punkten. Hier gab es über 4 x 50 Meter Freistil durch Alysha Andrea Vasilev, Celina Hirschmann, Paula Fränzel und Olivia Wald Platz zwei, ebenso wie bei den gleichaltrigen Jungen durch Conner Lieske, Philip Schulz, Aaron Borchard und Nils Wattenberg. Noch eine Altersklasse tiefer schlug das SG-Quartett mit Marten Baxmann, Aden Schieban, Clemens Daniel Scheuer und Steffen Patz über 4 x 50 Meter Freistil ebenfalls als Zweiter an.

Am Ende eines im wahrsten Sinne des Wortes „heißen“ Wettkampftages standen zwölf erste Plätze und zahlreiche persönliche Bestzeiten zu Buche. In der Gesamtwertung bracht diese hervorragenden Leistungen Platz vier mit 355 Punkten hinter der SGS Hannover (1033), Gastgeber TSV Hohenhameln (423) und Eintracht Hildesheim (377).

Weitere Informationen zu der Veranstaltung sowie dem Schwimmsport in Lehrte und Sehnde unter http://www.sglehrtesehnde.de/ und https://www.facebook.com/sglehrtesehndeschwimmen?fref=nf
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.