Mu-Do-Kwan Lehrte e.V. beim Gewaltpräventionstag an der Astrid-Lindgren-Schule

Bereits zum zweiten Mal in Folge hat der Mu-Do-Kwan Lehrte e.V. am Gewaltpräventionstag der Astrid-Lindgren-Grundschule in Sehnde teilgenommen.

Am Dienstag, 27. Mai 2014, fand an der Schule im Rahmen der Projektwoche ein etwas anders gestalteter Vormittag statt. In einer 45-minütigen Einheit wurden jeweils zwei Klassen in den grundlegenden Selbstverteidigungstechniken unterrichtet.
So wurde den Kindern etwa beigebracht, wie sie sich aus einem Griff befreien können, der die Haare oder das Handgelenk festhält und wie sie einen Faustschlag gezielt abwehren können. Keine Selbstverteidigungstechnik funktioniert allerdings ohne Selbstvertrauen. Deshalb spielte auch das Thema Selbstbehauptung und Mut zur Handlung eine wichtige Rolle.
Doch was tun, wenn aus der Übung ein Ernstfall wird? Die Techniken sind zwar effektiv, am allerwichtigsten aber ist es, zuerst laut auf sich aufmerksam zu machen und versuchen, wegzulaufen. Im Theorieteil haben die Schüler deshalb Tipps und Tricks erklärt bekommen, wo sie am besten hinlaufen, wen sie ansprechen sollten und wie sie das machen.
Doch zur Gewaltprävention gehört nicht nur die Tatsache, sich verteidigen zu können, sondern auch die Möglichkeit, kennenzulernen, wie viel Kraft in einem Tritt oder Schlag steckt, und wie gefährlich diese sein können.

Wie bereits letztes Jahr ist die Teilnahme des Mu-Do-Kwan auf große Begeisterung getroffen. Dabei wollen wir uns natürlich auch bei den fleißigen Helfern Lea Vergin, Laura Luna Külper, Svea Borchert, Jens Büsing und Jan Hinzmann aus unserem Verein bedanken!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.