Lehrter Wasserballer in Spiellaune - „englische Wochen“

Das Lehrter Hallenbad rückt im Februar und März in den Blickpunkt des regionalen Wasserball-Geschehens.
Lehrte: Hallenbad | In Spiellaune zeigten sich die Wasserballer des Lehrter SV zum Auftakt der anstehenden „englische Wochen“ beim Spieltag im heimischen Hallenbad am Hohnhorstweg: In der 1. Bezirksliga der Männer holte sich die LSV-Sieben in einer der optisch spektakulärsten Partie seit Jahren mit einem 20:7 (8:1, 3:2, 5:1, 4:3)-Erfolg gegen Aufsteiger RSV Hannover II sogar den höchsten Sieg seit dem Sommer 2005.

Die Zuschauer rieben sich beim gut besuchten Spiel der ersten Männer-Mannschaft angesichts der schnellen und zum Teil spektakulären Lehrter Kombinationen regelecht die Augen, wobei die erneut von Jens Behrens betreute LSV-Sieben bereits in der ersten Halbzeit mit 10:1 (11. Minute) in Front lag. Die in dieser Form völlig unerwartete Lehrter Torflut teilten sich Sören Giere (8), Vladislav Stengel (6), Ole Roth, Juan Carlos Bafile (je 2), Tim Salzmann und Reiner Bendrien. Mit 4:4 Punkten die LSV-Sieben jetzt auch wieder in das Medaillenrennen der 1. Bezirksliga zurückgekehrt.

In der Bezirksliga der Frauen holte sich der Lehrter SV einen 12:4 (4:1, 5:1, 1:2, 2:0)-Erfolg gegen Waspo 98 Hannover und glich die Saisonbilanz auf 2:2 Punkte aus. Auch hier hatte die LSV-Sieben trotz der aktuell grassierenden Grippewille mit einer 9:1-Führung (13.) einen furiosen Start, so dass die Aufgabe am Ende leichter ausfiel als im Vorfeld erwartet. Die Gästen hatten sich mit der langjährigen Bundesliga-Spielerin Maren Kehe (vormals Hannoverscher SV) verstärkt, die auch prompt drei der vier Gästetreffer erzielte. Die Lehrter Tore teilten sich Sandra Beulke (4), Stefanie Lange (3), Kirsten Möller, Cassandra Röbber (beide 2) und Nadine Neugebauer.

Einzig der Lehrter SV II musste sich in der 2. Bezirksliga der Männer bei dem langen Wasserball-Nachmittag am Hohnhorstweg mit 5:12 (0:2, 1:6, 3:2, 1:2) gegen den TK Jahn Sarstedt geschlagen geben. In dem Duell der beiden Liganeulinge kam Marc Vasterling zu seinen beiden ersten Punktspieltoren. Daneben trafen Stephen Seus (je 2) und Andreas Specht für den Gastgeber, der erst erst nach dem Seitenwechsel ins Spiel kam. Auf Sarstedter Seite war der frühere Junioren-Nationalspieler Jörg Hehne gleich fünfmal erfolgreich.

Die nächsten Partien stehen direkt vor der Haustür, so dass es regelrechte „englische Wochen“ gibt: Bereits am Dienstagabend (11 Febtuar) erwarteten die Frauen des Lehrter SV in einem weiteren Ligaspel erneut vor heimischer Kulisse den Tabellenzweiten RSV Hannover (20 Uhr). Am Sonntag steigt in der erste Runde des Wasserball-Bezirkspokals des Duell zwischen dem Lehrter SV und dem klassenhöheren SV Stadtoldendorf (Bezirksoberliga), wobei das Anschwimmen für 12:30 Uhr angesetzt ist.

Weitere Informationen: www.lsv-wasserball.de und www.facebook.com/LehrterSVWasserball
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.