Deutschland schwimmt… in Lehrte

Lehrte: Hallenbad | Schwimmen für einen guten Zweck, und jeder kann mitmachen: Am Sonnabend, den 24. September, ruft der Deutsche Schwimm-Verband (DSV) zusammen mit den Partnern Disney, REWE und Allianz zum großen Finale der Kampagne „Deutschland schwimmt“ auf. Eine der zahlreichen Veranstaltungen im Bundesgebiet an diesem Tag wird unter Federführung der SG Lehrte/Sehnde (Lehrter SV/TV Eintracht Sehnde) und in Zusammenarbeit mit der Lehrter Bädergesellschaft ab 10 Uhr im Lehrter Hallenbad stattfinden.

Während des bundesweiten Aktionstages können Spen­den­gelder erschwommen werden. Das Mot­to „Gemeinsam schwim­men für Nichtschwimmer“ soll insbesondere Kinder und Jugendliche für die Bewegung im Wasser animieren. Das große Ziel ist es, an diesem Tag einmal um ganz Deutschland zu schwimmen. Gelingt es mit Hilfe aller teilnehmenden Veranstaltungsorte am 24. September die deutsche Grenzlänge von 3.621 Kilometer zu absolvieren, spenden Disney, REWE und die Allianz 200.000 Euro, um bedürftigen Kindern das Schwimmenlernen zu ermöglichen. Schirmherrin der Veranstaltung ist die frühere Weltklasseschwimmerin Franziska von Almsick, die am gleichen Tag bei der Hauptveranstaltung in Hamburg aktiv werden wird.

Die Kampagne hat trotz des attraktiven Rahmens einen ernsten Hintergrund: Statistiken lassen keinen Zweifel daran, dass immer weniger Kinder in Deutschland sicher schwimmen – oder überhaupt schwimmen können. Es geht also nicht nur um Werbung für die Sportart Schwimmen, sondern auch ein gesamtgesellschaftliches Anliegen.

Mit der hierfür gewählten Form des Spendenschwimmens kennen sich die Macher der SG Lehrte/Sehnde aus: 2009 wurde im Lehrter Bad bereits für UNICEF geschwommen: „Das hat richtig Spaß gemacht“, erinnert sich der neue LSV-Abteilungsleiter Heinrich Tann noch gut, und dieses Mal wird es für die Teilnehmer sogar noch einfacher werden. Am 24. September heißt es schlicht nur: Vorbeikommen und Mitmachen. Geschwommen wird von 10 bis 16 Uhr auf abgetrennten Bahnen im geschmückten Lehrter Hallenbad, wobei die Teilnehmer der Veranstaltung freien Eintritt haben. „Es können alle Altersgruppen mitmachen“, weist Schwimmwartin Susanne Leszczenky zudem darauf hin, dass das Event keine reine Kinderveranstaltung ist.

Anders als beim UNICEF-Spendenschwimmen von 2009 brauchen am 24. September die Teilnehmer ihrerseits noch nicht einmal persönliche Sponsoren organisieren. Die Anzahl der absolvierten Bahnen wird zudem von Helfern gezählt und notiert. Für das leibliche Wohl wird ebenfalls gesorgt, so dass auf die Teilnehmer der Veranstaltung mal ein ganz anderer Tag im Lehrter Bad wartet.

Weitere Informationen zu der Veranstaltung auch unter www.dsv.de/deutschland-schwimmt/ und www.lsv-schwimmen.de/.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.