Saisonauftakt im „Alten Land“ des Caravan-Clubs Mittelweser e. V. im ADAC

  Am Sonntag begann für den Caravan-Clubs Mittelweser e. V. im ADAC die Campingsaison 2014. Zum Frühlingstreffen auf dem Campingplatz „Am Leuchtturm“ auf Krautsand trafen sich Mitglieder und Gäste, um eine Woche im „Alten Land“ zu verbringen. Mit 11 Einheiten davon3 Gäste war die Teilnehmerzahl überschaubar. Allerdings war die Lehrter Fraktion mit 5 Fahrzeugen wieder stark vertreten. Um 18.00 Uhr wurde das Treffen offiziell Campingrestaurant mit einem gemeinsamen Abendessen eröffnet und es gab genug Gelegenheit, sich über das Camper-Leben auszutauschen. Am Montag ging es dann mit dem Besichtigungsprogramm los. Es stand eine Werksbesichtigung bei der Firma Airbus in Finkenwerder auf dem Programm. In einer 2,5 stündigen Führung durch das Werk wurde eindrucksvoll vorgeführt, aus wie vielen Komponenten ein Flugzeug besteht und den Weg, den es nimmt, bis es flugfähig ist und an den Kunden übergeben werden kann.
Am Dienstag besichtigten wir den Apfel-Hof Quast in Balje. Die Tour begann mit einer Rundfahrt in den Arbeitswagen durch die in voller Blüte stehenden Apfelbäume. Etwas staubig, gut durchgerüttelt und bestens informiert fand der Besuch dann seinen Abschluss bei Kaffee und selbstgebackenem Apfelkuchen im hofeigenen Café.
Der Mittwoch war der Hansestadt Stade gewidmet. Der Besuch begann mit einer geführten Tour auf einem Fleet Kahn, mit dem fast die ganze Altstadt umrundet werden konnte. Anschließen konnten sich die Teilnehmer auf eigene Faustin der Stader Innenstadt umsehen, bevor man sich im Ratskeller der Stadt zu einen gemeinsamen Abendessen traf.
Am Donnerstag war für die Gruppe Radfahren und Kreuzfahrt angesagt. Vom Campingplatz aus ging es immer am Elbe-Deich entlang nach Wischhafen um von hier aus mit der Fähre nach Glückstadt, der Stadt des Matjes, überzusetzen. Unter dem Thema „Matjes“ stand auch der geführte Stadtrundgang. Am Hafen angekommen gab es dann auch als Belohnung ein Matjesbrötchen mit einem Kümmel zum Nachspülen.
Der Freitag war ganz dem Thema Natur gewidmet. Mit dem Fahrrad wurde der „Bahnhof“ des Moor-Kiekers“ im Kehdinger Moor angefahren. Hier konnte die Gruppe die kleinen Wagen besteigen und von einer Arbeitslok gezogen ging es dann auf den Geleisen des Torfwerks zur Fahrt ins Moor. Hier konnte man sich anschaulich von sowohl von der Torfgewinnung als auch von den sich daran anschließenden Renaturierung überzeugen. Da es auf den offenen Wagen doch etwas windig war, war der Abschluss in der Moorhütte mit heißem Kaffee und Kuchen eine gute Gelegenheit sich aufzuwärmen.
Am Sonnabend ging es dann mit dem Bus nach York. Hier fand das diesjährige Blütenfest mit der Krönung der Blütenkönigin und einem Festumzug statt. Aber leider war es mit den Blüten nicht weit her, da in diesem Teil des Alten Landes die Apfelblüte schon beendet war.
Am nächsten Morgen versammelten sich alle nochmal zu einem gemeinsamen Frühstück im Lokal am Campingplatz, um sich für die Heimfahrt zu stärken. Nach der offiziellen Verabschiedung ging es ans Abbauen und einpacken. Viele der Teilnehmer freuten sich schon auf die nächsten Fahrten, die da sind: „Domfestspiele Bad Gandersheim“ und “Hopfen und Wandern in der Südeifel“. Weitergehende Informationen zu den Touren kann man auf unserer Webseite http://www.cc-mittelweser.de/ oder durch eine Mail an tourenwart@cc-mittelweser.de erhalten.
R. Grießbach
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.