Campingfreizeit des Caravan-Clubs Mittelweser e.V. im ADAC in Papenburg

Campingplatz Poggenpoel
 
Papenburg, eine von vielen Kanälen
Am Donnerstag startete der Caravan-Club Mittelweser e.V. im ADAC die Campingsaison 2015. Zum Frühlingstreffen auf dem Campingplatz „Poggenpoel“ in Papenburg trafen sich Mitglieder und Gäste, um eine Woche in Ostfriesland zu verbringen. Mit 12 Gespannen davon 3 Gasteinheiten war das Feld gut besetzt. Die Gäste kamen diesmal aus Berlin, Kassel und Göttingen. Lehrte war wie immer mit 7 Einheiten stark vertreten. Um 18.00 Uhr wurde das Treffen offiziell im Campingrestaurant mit einem gemeinsamen Abendessen eröffnet und neben dem Genuss des Essens gab es viel zu erzählen. Am Freitag ging es dann mit den Aktivitäten los. Es sollte das „Papenburger Kanalpatent“ abgelegt werden. Nach einer Planwagenfahrt ins Moor ging es mit den, nicht ganz ernst gemeinten, Unterweisungen los. „Klot schießen“, eine Kegelbahn im Wald, Torfstechen und stapeln und zum Abschluss eine Fahrt mit dem Kahn auf dem Kanal. Der Kahn war etwas eigen, oder die Bediener, denn er fuhr nicht unbedingt dorthin, wo er sollte. Nach dem die anstrengenden Aufgaben erledigt worden waren gab es, neben der Kanaltaufe und dem Kanalpatent, als Belohnung ein ausgiebiges Mittagsessen, „Snirtjebraten“. Es hat sehr gut gemundet.
Am Samstag machten wir uns auf zu einer Werftführung durch die Meyer Werft. Unter fachkundiger Anleitung konnten wir einen Rundgang durch das Gelände unternehmen und die Ozeanriesen in den verschiedenen Baustufen in den Werkshallen und Bau-Docks bewundern.
Nach der Rückkehr zum Campingplatz lud das Wetter ein, die Sonne zu genießen. In kürzester Zeit waren die Tische rausgeholt und es bildete sich eine lange Reihe. Der mitgebrachte Kuchen war in bald gegessen.
Nach dem gemeinsamen Frühstück am Sonntag stand der restliche Tag zur freien Verfügung und wurde von den Teilnehmern individuell genutzt.
Am Montag ging es dann mit dem Fahrrad auf den gut ausgebauten Wegen entlang des Ems-Deiches in die Nachbarstadt Leer. Das Wetter meinte es gut mit den Radfahrern, es war wenig Gegenwind und nach ca. 3 Stunden wurde das Stadtzentrum erreicht. Nach einem kurzen Rundgang trafen sich alle am Hafen, um auf einer Barkasse eine Rundfahrt durch den Hafen zu machen. Im Anschluss wurde in der Ostfriesischen Teestube eine „Tee Tafel mit Krintstuut und Botter“ zelebriert. So gestärkt ging es wieder auf die Räder, um die Heimfahrt nach Papenburg zu bewältigen. Diesmal nicht am Emsdeich, sondern entlang der Kanäle, durch die Feldmark.
Für den Dienstag war ein Ausflug in die Niederlande vorgesehen. Nach einer kurzen Fahrt mit dem Auto erreichen wir das Dorf „Bourtange“ mit der gleichnamigen Festung. Die Festung umschließt mit ihren Außenwerken die gleichnamige Festungsstadt. Sie ist eine der wenigen Festungen in Europa, die nach ihrem fast vollständigen Verfall in den letzten Jahrzehnten wieder aufgebaut wurde. Die Anlage diente der Überwachung der wenigen Straßen und Wege in dieser vormals völlig versumpften Landschaft. Bei schönem Wetter bummelten wir durch die Festung und fühlten uns ins Jahr 1742 zurückversetzt.
Für den Abschlusstag war wieder eine Fahrradtour angesetzt, diesmal rund um Papenburg. Als erstes wurde das Gut Altenkamp angefahren. Hier konnten wir durch den imposanten Lustgarten wandeln. Dieser gilt mit seinen mächtigen Taxushecken als herausragendes Beispiel der holländisch-norddeutschen Gartenkunst des Barocks. Weiter ging es nach Aschendorf und dann wieder zurück in Richtung Campingplatz.
Am Abend traf sich dann noch einmal alle Teilnehmer zu einen Abschiedsessen im Fischlokal „Smutje“.
Tags darauf, nach der offiziellen Verabschiedung ging es ans Abbauen und einpacken. Viele der Teilnehmer freuten sich schon auf die nächsten Fahrten, die da sind:
„Bergwandern und Radfahren in Südtirol“ „Domfestspiele Bad Gandersheim“ und „Herbsttour Xanten, Niederrhein“.
Weitergehende Informationen zu den Touren kann man auf unserer Webseite http://www.cc-mittelweser.de/
oder durch eine Mail an tourenwart@cc-mittelweser.de
erhalten.
R. Grießbach
Fotos D.Heidrich, R.Grießbach
1
1
1
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.