Vom Lechfeld nach New York

  Untermeitingen: Grundschule |

Die siebte Ausstellung des Kunstkreises Lechfeld präsentiert unverhüllte Meisterwerke

Über regen Zulauf durfte sich die Organisatorin der siebten Ausstellung des Kunstkreises Lechfeld, Stella Roseto, freuen. „Wir werden von Jahr zu Jahr professioneller“, so Roseto strahlend. Die diesjährige Ausstellung stand unter dem Motto „unverhüllt“. Und so manch einer mag da den unverhüllten Blick auf nackte Körper im Kopf gehabt haben. „Unverhüllt heißt ja nicht nur, nackte Menschen darzustellen“, stellt Roseto klar. Vielmehr ging es darum, aufzuzeigen wo denn Verhülltes in unserem Leben aufgedeckt werden kann. Sei es beim Blick in die wunderschönen Augen hinter einer Burka oder bei unseren unverhüllten Gedanken, die wir im Netz preisgeben. Der Reichstag war einmal verhüllt und auch die Platine, die – des Schutzes eines Computergehäuses beraubt – auf einer Collage der Untermeitinger Hobbykünstlerin Perdita Schrenk im Kontrast zu klassischen Aktzeichnungen unverhüllt zu sehen ist.

Von der autodidaktisch gelernten Hobbymalerei hin zu einer weltweit bekannten Malerin hat sich ein Gründungsmitglied des Lechfelder Kunstkreises entwickelt. Bei der Ausstellung im vergangenen Jahr stand die Schwabmünchnerin Svenja Lunise kurz vor ihrer ersten internationalen Ausstellung, der „st´art“ im französischen Straßburg. In diesem Jahr kann die Künstlerin von zahlreichen weltweiten Angeboten berichten, die ihr Können bestätigen. „Ich hatte eine tolle Resonanz auf die Ausstellung in Straßburg“, erzählt die Malerin. Angebote aus London, Miami oder Bologna kamen ins Haus, sogar ein Künstlersymposium aus Dakar hat bei ihr angefragt. „In drei Jahren habe ich eine Ausstellung in New York“, erzählt sie stolz weiter. Dort darf sie ihre beeindruckenden Werke bei der „Artifact Gallery“ ausstellen. Beim Kunstkreis Lechfeld zeigte sie Werke zum Thema „Flucht“. „Das waren aufwühlende Arbeitsstunden, die mich schon ziemlich mitgenommen haben“, erzählt Lunise, die ihre Werke derzeit auch in einer Einzelausstellung in der Raiffeisenbank Singoldtal in Hurlach zeigt.

Und auch die Nachwuchskünstler durften an diesem Nachmittag ihre Werke präsentieren. „Es ist uns ganz wichtig, auch den kleinen Künstlern zu zeigen, dass sie unverhüllt dazu gehören“, so Ausstellungsleiterin Stella Roseto. In der Nachwuchsförderung ist der Kunstkreis an mehreren Stellen aktiv. So werden neben den Schulen in Untermeitingen und Graben (Leitung Perdita Schrenk und Stephanie Stiber) auch im Untermeitinger Jugendzentrum Kurse angeboten. „Die Kurse sind immer bestens besucht“, wissen auch die Leiter der dortigen Jugendgruppe Paula Koch und Stephan Jop zu berichten.

In spannenden Gesprächen konnten sich die zahlreichen Besucher bei den Künstlern Tipps und Inspirationen holen. Musikalisch umrahmt wurde die gelungene Veranstaltung von der Lechfelder Trommelgruppe unter der Leitung von Georg Maria Weihmayer. Und passend zum Thema brachte Geschichtenerzähler Karl-Heinz Bersch abschließend seine unverhüllten Sichtweisen zum Ausstellungsmotto an die interessierten Besucher.

Zum großen Erfolg der diesjährigen Kunstausstellung trugen die Werke von Karl-Heinz Bersch, Silvia Brodesser, Kira Buchenau, Sabine Conrad, Ludwig Hofmann, Stephan Jop, Paula Koch, Svenja Lunise, Manfred Möstel, Stella Roseto, Perdita Schrenk, Stephanie Stiber, Claudia Trieb und Tanja Trieb Werke bei.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.