Im AWO Seniorenzentrum Landsberg Gemeinschaft erleben - Café Memory

  Landsberg am Lech: AWO-Zentrum, Wiener Café | "Gerne informiere ich Sie über unser Café Memory," erläuterte Tanja Hipp, Eirichtungsleiterin des AWO Seniorenzentrums in Landsberg, im Gespräch mit einer Besucherin, deren Mutter bald den 90. Geburtstag feiert und die immer häufiger desorientiert reagiert. Die alte Dame ist bei ihren Angehörigen liebevoll aufgehoben, doch die Tochter möchte die Mutter nicht mehr allein zu Hause lassen - auch nicht für kurze Zeit. Sie sucht für die Betreuung der hochbetagten Dame nach geeigneten Angeboten. Das Café Memory im AWO Seniorenzentrum Lechstraße 5 in Landsberg ist ein offenes Betreuungsangebot für demenziell erkrankte Menschen. Pflegende Angehörige können durch diese Möglichkeit für ein paar Stunden entlastet werden. Die Leistungen können gegenüber der Krankenkasse abgerechnet werden.

Organisiert wird das Café Memory seit einem Jahr durch das AWO Mehrgenerationenhaus. Ehrenamtliche unter Federführung von Heidenore Glatz laden einmal pro Monat am Mittwoch, in der Zeit von 14.30 Uhr bis 17.00 Uhr, zu einem gemütlichen Nachmittag ein. "In entspannter Atmosphäre bietet das ehrenamtliche Team mit Unterstützung unseres Fachpersonals ein kleines Programm an, das speziell auf die Bedürfnisse von Menschen mit Demenz zugeschnitten ist," erklärte Expertin Tanja Hipp weiter. So wird gespielt, gesungen, gelesen und gelacht. Jahreszeiten werden einbezogen, genauso wie Feste und Ereignisse. "Für die pflegenden Angehörigen ergibt sich durch unser Angebot eine kleine Pause mitten im Alltag, um selbst einmal durch zu schnaufen," stellte die Chefin im Seniorenzentrum fest. Für ein paar Stunden kann die Tochter ihre hochbetagte Mutter in gute Obhut geben und vielleicht etwas anderes erledigen. Sie möchte zum Frisör gehen, auch einmal etwas einkaufen oder einfach ausspannen, sagt sie erleichtert.

„Memory“ hat etwas mit „Erinnern“ zu tun. Erinnerungen sind nach Jean Paul das einzige Paradies, woraus wir nicht vertrieben werden können. In der Gemeinschaft der Gruppe im Café Memory tauchen die Gäste immer wieder in dieses Paradies der Erinnerung hinein. Die Erinnerungen an früher berühren jeden Menschen im positiven Sinne. Manchmal allerdings sind wehmütige Gedanken dabei. Erinnerungen an die Heimat, die Kindheit, an das Leben von damals treten in Erscheinung. Da ist noch vieles, was einst wichtig war und immer noch ist. Daran soll angeknüpft werden. Das Gedächtnis lässt sich vielleicht noch einmal aktivieren? Tanja Hipp weiß, was helfen könnte: alte Sprichwörter, Volkslieder, Gedichte, Spiele und Geschichten. Es kommt auf einen Versuch an. Manchmal kann auch das Zuhören wichtig sein oder einfach dabei sein, Gemeinschaft erleben, sich kennen zu lernen, ein paar Stunden Freude und Abwechslung erleben. Selbstverständlich besteht auch die Möglichkeit, sich einzeln mit einer Betreuerin zurück zu ziehen und individuell etwas zu unternehmen.

Weitere Gäste im Café Memory sind herzlich willkommen. Es entstehen Kosten für Betreuung und Verpflegung. Eine Anmeldung unter 08191-9195-0 ist erforderlich.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.