Landsberg eine bunte Stadt.

Gestern Björn Höcke im Sportzentrum zu Gast. Unter der Mariensäule am Hauptplatz eine Demonstration gegen Nationalismus. Abends eine Demonst-ration vor dem Sportzentrum gegen das Parteiprogramm der AfD. Heute ein fulminantes Konzert der Big Band der Bundeswehr unter der Mariensäule.

Kurz vor Beginn des Open Air-Konzerts mit der Big Band der Bundeswehr brach über Landsberg ein heftiges Gewitter herein. Pünktlich zu Beginn des Konzerts setzte der Regen aus und der Hauptplatz füllte sich mit Landsbergern und Gästen aus dem Umland. Obwohl die Präsentation nicht ganz ohne Regenschirm zu genießen war, freute sich der Bandleader, Oberstleutnant Timor Oliver Chadik, über heftigen Applaus. Ein fast zweistündiges Repertoire präsentierten die 40 Profis am laufenden Band.

In einer kurzen technisch bedingten Pause kam der Schirmherr der Veranstaltung, Dr. Thomas Goppel, mit einem selbstverfassten Fünfzeiler zu Wort. Am Tag zuvor, bei der Demonstration gegen Nationalismus, stand er nicht neben Dr. Herbert Kränzlein, Ludwig Hartmann und Pfarrer Möller, sondern glänzte durch Abwesenheit.

Weiter ging es mit Swing, Salsa bis hin zu My Way von Frank Sinatra. Einen farbigen Tupfer unter den weißen Uniformen der Rhythmusgruppe, Saxofonisten, Posaunisten und Trompeter setzte die Weltklassesängerin Bwalya. „Ihre Stimme ist so exotisch wie ihre Herkunft. Sie wurde in einem Missionskran-kenhaus in Monze, einer kleinen Stadt im Herzen der Südprovinz von Sambia in Afrika geboren und hat aus diesen bescheidenen Umständen den Sprung auf die Weltbühne geschafft.“ (Quelle: http://www.bigband-bw.de)
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.