PSV lässt Auswärts "Federn"

Herren 1 (hinten v.l.) Daniel Oswald, Florian Siegwart, Siegfried Geiger, Christian Brozatis, (vorne v.l.) Daniel Weiser und Niranjan Kanagasundaram
Königsbrunn: PSV-Halle | Zu Gast beim Absteiger der zweiten Bezirksliga VfL Günzburg begannen doppelstarken PSV Herren in der dritten Tischtennis-Bezirksliga überraschend schlecht und verloren alle drei Doppel.
Mit einem 0:3 Rückstand ging es somit in die Einzel. Siegfried Geiger machte den Anfang gegen Christian Damm, spielte souverän und gewann mit 3:1. Christian Brozatis ließ seinem Gegner Thomas Schuhmair keine Chance und gewann mit 3:0. Auch Daniel Oswald schlug seinen Gegner Heinz Czermin, der nicht in Bestform war. Niranjan Kanagasundaram spielte gegen Hannes Müller und verlor leider nach einer 2:1 Führung noch mit 3:2. Daniel Weiser musste sich gegen Thorsten Kattai unter Beweis stellen. Der Günzburger hatte zum Schluss das sicherere Händchen und gewann mit 3:1. Florian Siegwart spielte gegen den "lautstarken" Volker Kastl, nach einem fast schon sicher geglaubten Sieg für den PSV ging die Partie doch noch in die Hose, der junge PSV´ler musste mit 2:3 vom Tisch gehen.
Nach dem ersten Durchgang stand es bereits 6:3 für die Günzburger. Die Herren vom PSV starteten jedoch nochmal eine Aufholjagd.
Christian Brozatis schlug den Günzburger Christian Damm mit 3:0. Ebenfalls sicher gewann Siegfried Geiger gegen Thomas Schuhmair mit 3:0. Auch Daniel Oswald siegte mit 3:0 gegen Hannes Müller. Beim 6:6 war für die Königsbrunner wieder alles offen. Niranjan Kanagasundaram versuchte gegen Heinz Czermin alles, doch er musste mit 0:3 vom Tisch gehen. Auch Florian Siegwart ging es gegen Thorsten Kattai nicht besser, 0:3. Daniel Weiser verlor ebenfalls nach einem harten Kampf unglücklich zum Schluss im fünften Satz mit 12:10 (2:3) gegen Volker Kastl. Somit gewannen die Günzburger ihr Heimspiel mit 9:6. Da alle 4 Fünf-Satz-Spiele an die Günzburger gegangen waren, hatten die Königsbrunner auf ein Unentschieden gehofft. Doch dies oder sogar mehr können sie sich in der Rückrunde holen.
Deutlich besser lief es gegen den TTC Friedberg. Hier siegten die Herren deutlich mit 9:4. Damit bleiben sie weiterhin im guten Mittelfeld der Tabelle.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.