Eishockey: Pinguine Kleinstschüler mit toller Entwicklung

Weiter steil nach oben zeigt die Leistungskurve der Kleinstschüler des EV Königsbrunn. Vom Punkteturnier in Türkheim kehrten die Schützlinge von Trainerin Manuela Bischof jetzt mit einem Unentschieden und zwei Siegen heim.

Nachdem die Pinguine vor drei Wochen gegen den ESC Kempten noch eine unglückliche Niederlage einstecken mussten, ließen die drei Königsbrunner Blöcke im neuerlichen Aufeinandertreffen nichts anbrennen und siegten, nach einer mannschaftlich geschlossenen Leistung, völlig verdient mit 7:1.

Mehr Spannung kam im Spiel gegen den ERC Lechbruck auf. Die Pinguine-Abwehr und die beiden Torhüterinnen hatten hier alle Hände voll zu tun, bevor man einen überzeugenden 3:1 Sieg bejubeln konnte.

Zum Abschluss des Turniers sollte es also zum Spitzenspiel zwischen den Gastgebern, der Spielgemeinschaft Türkheim/Buchloe und den Pinguinen kommen. Das Spiel bot tatsächlich Spannung pur. 2:0 gingen Königsbrunn in Führung, doch die Gegner hatten wohl nur eine kleine Verschnaufpause im dritten Spiel eingelegt. Gegen Spielende hieß es 2:2. Beide Mannschaften spielten weiter voll auf Sieg. Doch aufgrund guter Abwehr- und Torhüterleistungen sowie noch verbesserungsbedürftige Abschlussfähigkeiten der Stürmer blieb es beim leistungsgerechten Unentschieden. Beide Mannschaften konnten somit mit einer Ausbeute von 5 Punkten das Turnier erfolgreich beenden.

Die spannende Fortsetzung folgt beim nächsten Punkteturnier in Ulm sowie beim Saisonabschluss in der Königsbrunner Hydro-Tech Eisarena am Samstag, 22. Februar, 11.30 Uhr. Königsbrunner Fans, tragt Euch den Termin in Eure Kalender ein!
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.