Mit wem oder mit was kämpft denn Jakob da? – der dritte Tag der Kinder-Bibel-Woche

Jakob kämpft mit dem seltsamen Schatten
Fortsetzung zu " Jakob hat einen merkwürdigen Traum – der zweite Tag der Kinder-Bibel-Woche
http://www.myheimat.de/koenigsbrunn/kultur/jakob-h...


Heute verfolgten die Schulkinder beim Theaterstück wie Jakob – ungefähr 20 Jahre später – mit seiner Familie und seiner Herde zurück Richtung Heimat ging, er hatte Heimweh. Er möchte seine inzwischen uralten Eltern wieder sehen, seinen Vater um Verzeihung bitten – und Esau auch. Nachts, als er auf seinem langen Weg schlief, schreckte er nach einem lauten Geräusch plötzlich hoch. Ein seltsamer Schatten tauchte auf, er hielt ihn fest. Jakob kämpfte mit dem Schatten. Wer oder was war das? – mein schlechtes Gewissen – die Rache meines Bruders – Gott selbst?

Nach dem Anspiel in der Kirche trafen sich die Kinder wieder in ihrer Gruppe und erarbeiteten sich altersgerecht das Theaterstück. Überall wurde fleißig gebastelt und viel gespielt. Als die leckeren Kuchen verspeist waren, kamen alle wieder zum Abschluss in die Kirche und sangen gemeinsam.
Jakobs Bote berichtete ihm aber noch, dass Esau ihm bereits entgegen kommt. Mit 400 Männern, alle bewaffnet mit Pfeil und Bogen und Schleudern. Jakob entschied sich, sich seiner Angst und somit seinem Bruder Esau zu stellen. Er will nicht sein ganzes Leben davonlaufen und ausweichen. Er vertraut auf Gott.

Wie die Bibelgeschichte weiter geht und ob sich Esau an Jakob rächen wird oder ob es doch zu einer Versöhnung zwischen den Zwillingsbrüdern kommt, erfahren Sie am Sonntag, 15. März um 10.30 Uhr im Martin-Luther-Haus beim Abschlussgottesdienst der Kinder-Bibel-Woche 2015. Alle Kinder, ihre Eltern und Geschwister, aber auch alle anderen Interessierten sind herzlich eingeladen.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.