Beeindruckende Bauwerke und viel Spaß für "Lego-Kids" und Betreuer

65 Lego Kids und 25 Betreuer beim Königsbrunner Lego Day

Highlight des Königsbrunner Ferienprogramms: Lego Day der Evangelischen Gemeinschaft


Gemeinsam an einer großen Stadt bauen – man fühlte sich wie im Legoland am Samstag, den 2.8 in der Evangelischen Gemeinschaft in Königsbrunn. 65 Kinder verbrachten fröhliche acht Stunden mit Legosteinen und einem bunten Rahmenprogramm.

In drei Bauphasen wurde unter Leitung des EVG-Teams um Kinder- und Jugendreferent Tobias Pampa das Ziel – eine gemeinsame große Legostadt zu bauen – mit viel Spaß erreicht.

Eine Bauphase ging ein bis zwei Stunden, in denen die Kinder eifrig an ihren Legoprojekten arbeiteten. Dazwischen wurde ein abwechslungsreiches Programm angeboten um den Kindern, die sich so lange konzentrierten, etwas Bewegung zu bieten. So wurde zum Beispiel auch Fußball gespielt, auf der Wasserrutsche getobt oder – natürlich mit Legobildern verdeutlicht - die biblische Geschichte des König Salomon erzählt.

In den Bauphasen konnten sich die Kids zwischen 8 bis 12 Jahren entscheiden ob sie mit Vorlage etwas nachbauen, auf einer Grundfläche ein selbstentworfenes Reihenhaus errichten oder ganz kreativ eigene Bau-Ideen umsetzen wollten. So wurde beispielsweise das Empire State Building anhand eines Fotos nachgebaut. Eishockey-Kids waren auch mit von der Partie und so wurde eine beeindruckende Eishalle des EV Königsbrunn errichtet. Am Ende des Tages wurde alles zu einer bunten großen Legostadt zusammengefügt die alle Kids ihr eigen nennen und stolz ihren Eltern bei der Abholung präsentieren konnten.

Damit alles reibungslos lief, hatten 25 Mitarbeiter tatkräftig geholfen und mitgebaut. Unbeantwortet blieb dabei die Frage wer nun mehr Spaß hatte: Die Lego-Kids oder Betreuer?
0

Weiterveröffentlichungen:

myheimat-Stadtmagazin königsbrunner | Erschienen am 06.09.2014
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.