Kirchhain turnt in Nieder-Ohmen

Nur wenige Wochen vor dem Deutschland-Cup lud die Rhönradabteilung des TSV Groß-Eichen zum diesjährigen hessischen Mannschaftslandesfinale, kurz Hessenpokal, ein. Hierbei treten alle Turnerinnen und Turner, anders als sonst, in Mannschaften von jeweils drei bis vier Personen an. Zur Freude des Vereins trat der TSV Kirchhain in diesem Jahr mit drei Mannschaften an.
Die Jüngsten unter den Kirchhainerinnen starteten zu viert im Feld der 11-14 Jährigen. Nele Hohn erreichte nach einer sehr guten Kür eine Wertung von 6,20 Punkten. Auch Lenie Merte und Annika Riedel konnten gute Punktzahlen von 4,15 und 4,05 erzielen. Für beide Mädchen bildete dies die zweite Teilnahme an einem Wettkampf. Alexis Adams konnte in ihrer Kürübung, trotz eines Fehlers, einen soliden Endwert von 3,15 Punkten erturnen. Die vier Turnerinnen konnten sich mit diesen tollen Leistungen Platz sechs unter insgesamt 12 Mannschaften sicher.
In der Altersklasse der JugendturnerInnen, in der die fünfzehn bis achtzehn Jahre alten Turnerinnen antreten, war der TSV Kirchhain mit zwei Mannschaften vertreten. Der „TSV Kirchhain I“ teilte sich den fünften Platz mit einer Mannschaft vom TuS Niedereschbach aus Frankfurt. In dieser Mannschaft erturnte Marie Pohlner mit einer schön ausgeführten Kürübung 6,6 Punkte. Malin Arnold, der es gelang ein neues Schwierigkeitsteil zu turnen, erreichte 5,3 Punkte. Die dritte im Bunde, Sarah Carle, konnte sich über einen Endwert von 3,75 Punkten freuen. Für Lara Klemmer und Elisabeth Kothe, die in der zweiten Mannschaft des TSV Kirchhain starteten, war dies die erste Wettkampferfahrung. Beide konnten gute Endwerte von 4,25 Punkten (Lara) und 3,6 Punkten (Elisabeth) erreichen. Auch Marie Carle, die dritte Turnerin des „TSV Kirchhain II“, bewies ihr Können und erzielte für ihre Mannschaft 4,1 Punkte. Die Mannschaft landete am Ende des Tages auf Platz 7.
Als elfte Starterin aus Kirchhain turnte Hannah Rühling in der Altersklasse der Frauen, der AK 19+. Sie erhielt auf eine fehlerfreie Kür 7,9 Punkte. Rühling startete mit drei Turnerinnen des TSV Eintracht Stadtallendorf in einer Mannschaft, welche letztendlich verdient den ersten Platz holte und damit den Hessenpokal in Empfang nehmen konnte.
Der TSV Kirchhain ist stolz auf einen tollen Wettkampftag mit vielen guten Leistungen und freut sich auf den Anfang November stattfindenden Deutschland-Cup, für den sich Marie Pohlner und Hannah Rühling qualifizieren konnten.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.