DRK-Helfer halfen vor 25 Jahren nach dem Erdbeben in Armenien !

Eine Welle Hilfsbereitschaft hat sich 1988 durch Europa gezogen.Das schwere Erdbeben in Armenien führte dazu,dass erstmals Helfer aus dem Westen in die
Sowjetunion reisten.Darunter waren auch Männer aus dem Frankenberger Land.
Vom 14.Oktober 1989 bis zum 11.November 1989 reisten sie in das Land am Kaukasus,dort halfen sie gemeinsam mit 96 anderen DRK-Mitarbeitern Häuser für die Obdachlosen zu errichten.Das Erdbeben fand am 7. Dezember 1988 um 11.41 Uhr mit einer Stärke
6,9 der nach oben offenen Richterskala 40 Sekunden lang.Das Erdbenen forderte
ca.30 000 Todesopfer und 32 000 Verletzte und über 500 000 obdachlose.Dieser
Einsatz in Armenien hat mir gezeigt wie wichtig es ist,wenn Leute in Not sind und man ihnen unter erscherten Bedingungen helfen kann.
0
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.