Vergnüglicher Abend mit Curt Goetz im Freizeitheim Döhren: Das Südstädter Komöd’chen begeisterte bei der Premiere.

Südstädter Komöd'chen: Premiere mit drei Ein-Aktern von Curt Goetz
Hannover: Döhren |

Der große Saal des Freizeitheimes Döhren wurde zur Theaterbühne. Gestern Abend (20. März) öffnete sich der Vorhang zur Premiere für die neueste Produktion des Südstädter Komöd’chen. Drei Einakter von Curt Goetz hatten die Hobby-Schauspieler eingeübt und brachten sie äußerst professionell auf die Bretter, die auch in Döhren die Welt bedeuten. Langanhalter Applaus der an die 70 Zuschauer war der verdiente Lohn.

Der 1960 verstorbene Theaterauto Curt Goetz hat mit den drei ausgewählten Einaktern Kleinode der der Theaterkunst geschaffen. Im „fliegenden Geheimrat“ spielt er auf die Geschichte vom fliegenden Holländer an. Ein alternder Mediziner schließt einen Pakt mit dem Tod. Solange er praktiziert (und damit für Kundschaft beim Tod sorgt), wird er selbst vom Sensenmann verschont. Im Stück Nachtbeleuchtung spießt Goetz ironisch Eigenarten der Theaterwelt auf und lässt sie von seinen Protagonisten im Treppenhaus diskutieren. Neben anderen weltbewegenden Fragen ist dabei auch zu klären, wer immer wieder das verlöschen Licht im Treppenhaus neu einschaltet. Im dritten Stück über die Kommode von Tante Klärchen zeigten die Schauspieler voller Spielfreude ihr komödiantisches Talent. Immer wieder hallten spontane Lacher aus dem Publikum durch den Saal, wenn es vorn auf der Bühne so richtig rund ging. Die Verwandtschaft streitet sich um das Erbe der verschiedenen Tante Klärchen, insbesondere um eine Kommode. Hier wird ein Geheimfach mit wertvollen Hinterlassenschaften vermutet. Aber ist Tante Klärchen wirklich schon selig entschlafen?

Wer die Premiere verpasst hat, kann sich trotzdem noch auf einen vergnüglichen Abend oder Nachmittag freuen. Heute, 21. März, und am Freitag, den 27. März, öffnet sich der Vorhang noch einmal jeweils um 20 Uhr, an den Sonntagen 22. März und 29. März sowie am Sonnabend, den 28. März, erwachen die Werke von Curt Goetz schon um 16 Uhr wieder zum Leben.

Das Amateurtheater hat mittlerweile im Freizeitheim Döhren eine feste Übungs- und Spielstätte gefunden. „Wir sind jetzt erwachsen geworden“, sagt Theaterleiter Peter Gärtner. Denn der Verein existiert nun schon seit 18 Jahren. Wer theaterbegeistert ist und mitmachen möchte – sei es auf, vor oder hinter der Bühne, ist gern gesehen (www.suedstaedter-komoedchen.de, eMail: info@suedstaedter-komoedchen.de).
1 1
1
2
Diesen Mitgliedern gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Lesen Sie auch die Bildkommentare zum Beitrag
1 Kommentar
19.531
Katja Woidtke aus Langenhagen | 21.03.2015 | 10:53  
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.