„Stand der Dinge“ : Neue Ausstellung in der Schaubude mit Gemälden von Zoë MacTaggart

v.L.: Angelo Alter, Zoë MacTaggart und Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner.
Hannover: Döhren | Nun ist das Bild fertig – oder doch nicht? Jedenfalls vier Tage lang hatte die Döhrener Künstlerin Zoë MacTaggart an ihrem Werk gearbeitet. Öffentlich, Passanten konnten ihr durch das große Schaufenster des ehemaligen Ladenlokals in der Bernwardstraße 14 beim Malen zusehen. Nun sind noch ein paar Gemälde aus jüngerer Zeit hinzugekommen und heute Abend (17. Juni) wurde die kleine Ausstellung mit dem Titel „Stand der Dinge“ in der „Schaubude“ eröffnet.

In dem ehemaligen Fahrradladen stellen die Künstler der Ateliergemeinschaft Landwe(h)rk aus der Landewehrstraße im Wechsel neue Arbeiten aus und bringen so die Kunst mitten in den Stadtteil.

Unter anderem stießen bei der Vernissage Bezirksbürgermeisterin Antje Kellner, der Vorsitzende der IDG Döhren, Michael Kellner, und Angelo Alter, Vorsitzender des SPD-Ortsvereins Döhren-Wülfel, mit der Künstlerin auf das Gelingen der Bilderschau an.
1
Einem Mitglied gefällt das:
Information zu Weiterempfehlungen Einstellungen für Weiterempfehlungen
 auf anderen WebseitenSenden
Schon dabei? Hier anmelden!
Schreiben Sie einen Kommentar zum Beitrag:
Spam und Eigenwerbung sind nicht gestattet.
Mehr dazu in unserem Verhaltenskodex.